Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

02.06.2013

Ein Recht, das Ihnen gehört …

Ein Recht, das Ihnen gehört …

… das ist der Antrag! Antrag? Nie gehört? Nun, dann geht es Ihnen wie den meisten Bürgern in Deutschland, die mit Ämtern, Behörden – wie zum Beispiel dem Finanzamt – und Gerichten zu tun haben. Und die die Macht des Antrags gar nicht nutzen. Sich dann aber wundern, dass sie ihre Rechte nicht durchgesetzt bekommen, weil sie den staatlichen Behörden das Feld ihrer Rechtsansichten vollkommen überlassen.

Dabei hat schon der Bundesgerichtshof (BGH) in der Anfangszeit nach Einführung der Demokratie in Deutschland eindeutig festgelegt: Ein Antrag, einmal gestellt, ist von den Beamten entsprechend zu bearbeiten. 

So führte der BGH bereits am 29. November 1954 wie folgt aus …

»Es ist geradezu unverständlich, wie die Beamten bei der Bearbeitung der Anträge die Ansicht haben vertreten können, sie bräuchten Anträge nicht zu bescheiden. Und das in einer angemessenen Frist. Sie haben grobfahrlässig den Grundsatz missachtet, dass die Beamten nicht nur Diener des Staates, sondern auch Helfer der Staatsbürger zu sein haben. Dem geschädigten Staatsbürger kann es im Hinblick auf seine Verpflichtung zur Minderung des Schadens im Allgemeinen nicht zum Verschulden gereichen, wenn er nicht klüger ist als die Beamten und nicht den kürzesten Weg wählt.«

Trotzdem haben die meisten Betroffenen Bürger ein großes Problem, sich mit widerspenstigen Behörden sachdienlich auseinanderzusetzen. Im Gegensatz zu mir: Ich, der Autor Wolfgang Rademacher, habe mit dem Stellen von Anträgen bei Behörden schon sehr viel Geld herausgeholt. Vor allem Geld, das diese Mitarbeiter mit Pensionsanspruch von mir haben wollten. Und so gut wie jeder Antrag hat mir dabei geholfen, die behördlich geforderte Summe zu reduzieren oder ganz zu eliminieren.

Warum aber ist so ein Antrag überhaupt so wirkungsvoll? Nun, wenn Sie einen schriftlichen Antrag stellen – oder gleich mehrere davon –, leiten Sie bei den Behörden ein ganz bestimmtes Verfahren ein. Ein Verfahren, an das alle Ämter, Behörden und Gerichte gebunden sind. So ein Antrag ist quasi wie ein Korsett, in das Sie Staatsdiener, Sachbearbeiter und Richter stecken können. Und dieses Antrags-Korsett steht Ihnen von Rechts wegen zu.

Es ist nichts Verwerfliches daran, wenn Sie Ihr Recht in Anspruch nehmen: Indem Sie einen Antrag oder Anträge stellen, machen Sie im Grunde genommen nichts anderes, als dass Sie Ihre Rechtsansprüche verfolgen und durchsetzen.

Ich selbst praktiziere diese Methode bereits seit Jahrzehnten. Beim Finanzamt beispielsweise habe ich mit dem »Modell Antrag« bereits Zahlungsziele von 20 Jahren für mich herausgeholt. Bei der gleichen Behörde habe ich nach einer Betriebsprüfung durch hartnäckiges Anträgestellen meine ursprünglich angesetzte Steuerlast um 65 % reduzieren können. Dabei hat mir dann überdies noch das Finanzgericht Recht gegeben.

Aber es gibt natürlich noch andere staatliche Einrichtungen. Beispielsweise das Ordnungsamt, die Finanzkasse, Sozialbehörden usw. Auch diese staatlichen Stellen haben Forderungen an mich gestellt, die ich im Nachhinein deutlich reduzieren konnte – allein dadurch, dass ich einen geschickten Antrag nach dem anderen gestellt habe. Zumindest aber konnte ich immer Ratenzahlungen für mich aushandeln. Und dank dieses »Abstotterns« konnte ich die fälligen Zahlungen immer aus den laufenden Einnahmen abdecken.

Erleichtern Sie sich auch das Leben, wenn Sie mit Behörden zu tun haben. Fangen Sie selbst an, Anträge zu stellen. Dazu brauchen Sie keine teuren Experten, etwa Rechtsanwälte, Steuerberater usw. Denn in meinem Ratgeber »Die Macht des Antrags« zeige ich Ihnen Schritt für Schritt und in leicht verständlichen Worten, wie Sie auch als Otto Normal-Amtsgenervter und ohnehin finanziell ständig angezapfter Melk-Bürger per Antrag den staatlichen finanziellen Abräumer entschlossen einen Riegel vorschieben können.

Vergessen Sie Ihre Angst, sich mit Behörden auseinanderzusetzen. So ein Antrag wird Ihnen nicht nur viel Zeit einbringen, wenn Zahlungen anstehen oder andere Angelegenheiten geregelt werden müssen. Er hilft auch dabei, Ihnen hohe Geldzahlungen zu ersparen. Denn Beamte, Richter und behördliche Sachbearbeiter sind auch nur Menschen, so wie du und ich. Und was wollen diese Menschen? Ihre Arbeit schnell vom Tisch bekommen – mit möglichst wenig Aufwand. Jeder Antrag jedoch vermasselt ihnen diese Routine-Tour. Folge: Die Beamten kommen Ihnen liebend gerne entgegen, damit sie endlich wieder eine ruhige Kugel schieben können.

Und falls Sie immer noch nicht das Gefühl loswerden, dass sich das alles »nicht gehört«: Vergessen Sie nie – niemals –, dass Sie als Steuerzahler unsere Staatsdiener bezahlen. Und daher gilt auch das Sprichwort: »Wer bezahlt, bestimmt auch die Musik«!

Und mit Stellen von Anträgen bringen Sie auch ordentlich Musik und Farbe ins Amt.

Lieber Leser

Behördenwillkür? Schluss damit! »Die Macht des Antrags« macht’s möglich – und so einfach wie nie zuvor!

  • Setzen Sie bei Beamten und Ämtern Ihre Rechte als Bürger durch – einfach, schnell und sicher!
  • Setzen Sie im Handumdrehen den perfekten Antrag auf – mühelos und mit Unterstützung dieses Spezialratgebers!
  • Nutzen Sie die vielen Antrags-Muster-Vorlagen zur Formulierung wirkungsvoller Dienstaufsichtsbeschwerden – machen Sie Beamte zur Schnecke, wenn diese unfreundlich, bockig, inkompetent oder gar nicht reagieren!

Lassen Sie sich von Staatsdienern nicht den Schneid abkaufen! Schlagen Sie zurück: wirkungsvoll und effektiv – indem Sie einen Antrag stellen (oder gleich mehrere)! Nutzen Sie dabei die Techniken und Methoden aus meinem praxisnahen Ratgeber.

Beamte haben eigentlich Diener von uns Bürgern zu sein. In Wahrheit sind sie längst dessen Alptraum geworden. Denn um sich möglichst wenig Arbeit zu machen, treffen Beamte selbstherrliche, praxisferne Entscheidungen, in aller Regel zum Nachteil der Bürger.

Zum Glück gibt es ein wirksames Gegenmittel: den Antrag. Mit einem Antrag können Sie jeden Beamten zwingen, sich so lange mit Ihrer Angelegenheit zu beschäftigen, bis sie in Ihrem Sinne geregelt worden ist. Jeder Antrag muss nämlich nach einem gültigen Urteil des Bundesgerichtshofs vom Beamten zeitnah und sorgfältig beschieden werden – was ihm noch mehr Arbeit beschert. Und da Beamte nichts so sehr hassen wie außergewöhnlichen Aufwand, sind sie rasch bereit, sich um des lieben Friedens willen Ihren Vorstellungen anzunähern.

Wie aber formuliert man einen wirklich korrekten Antrag? Das verrät Ihnen mein Buch »Die Macht des Antrags« – leicht verständlich und Schritt für Schritt:

  • Setzen Sie den Antrag als wirkungsvolle Waffe im Kampf gegen Behördenwillkür ein! Zeigen Sie jedem Beamten klar und deutlich seine Grenzen! Verhandeln Sie auf Augenhöhe!
  • Formulieren Sie jeden Antrag komfortabel, perfekt und schnell! Dank des Antrags-Spezial-Ratgebers werden Sie hieb- und stichfeste Anträge formulieren. Ganz ohne Mühe. So oft Sie wollen. 
  • Legen Sie besonders bösartige Staatsdiener an die Kette – per Dienstaufsichtsbeschwerde! 

Ich zeige Ihnen, wie Sie Dienstaufsichtsbeschwerden sicher und schnell ausarbeiten können. Dienstaufsichtsbeschwerden haben zwar meist keine direkten Wirkungen, bleiben aber ein Leben lang als »schwarzer Fleck« in der Akte des Beamten haften. Das hat schon so manche amtliche Karriere empfindlich ausgebremst. Deshalb sind Dienstaufsichtsbeschwerden bei Staatsdienern so gefürchtet wie ein Nadelkissen in der Luftballon-Fabrik.

Noch nie war es so einfach, sich wirkungsvoll, schnell und unkompliziert gegen Behördenwillkür zur Wehr zu setzen. Verschaffen Sie sich mit meinem Spezialratgeber »Die Macht des Antrags« den Respekt, den Sie als Bürger verdient haben.

Zu dem gebundenen Buch gibt es als Download oder auf CD-ROM kostenlos zahlreiche Mustertexte und Formulare, die Sie einfach nur auf Ihre Bedürfnisse anpassen müssen.

Weitere Informationen

Idee, Text, Bild, Ton: Wolfgang Rademacher, Eichendorffstraße 27, 59379 Selm

Je besser Ihre Ideen sind, desto besser werden Ihre Chancen, als Siegerin oder Sieger hervorzugehen – in geschäftlicher Hinsicht ebenso wie auf beruflichem oder privatem Gebiet. Denn eins ist todsicher:

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Die Zeiten werden nicht leichter. Ihr Leben ist kein Wunschkonzert und bleibt eine Kette aus ständigen, ungebetenen Herausforderungen unterschiedlichster Art.

Um in solch angespannten Situationen geistig, finanziell und wirtschaftlich überleben zu können, benötigen Sie Kreativität, Fantasie und Innovationsfähigkeit. Denn mit Schema F oder überholten Erfolgsrezepten von gestern können Sie neuartigen Zukunftsproblemen nicht im Geringsten angemessen begegnen.

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie die Fähigkeit entwickeln, jederzeit ein Höchstmaß an Flexibilität abrufen zu können. Und zwar zuverlässig und bequem zugleich.

Denn sobald Sie sich sicher sind, dass Sie mit einem überdurchschnittlichen Maß an geistiger Beweglichkeit an all Ihre Lebensaufgaben herangehen, wird es Ihnen spürbar leichterfallen, Ihre Herausforderungen überhaupt erst mal anzunehmen.

Wo andere vor Problemen weglaufen oder aus lauter Unwissenheit den Kopf in den Sand stecken, gehen Sie entschlossen und erfolgsgewiss an diese Aufgaben heran. Weil Sie wissen, dass Sie über das wertvolle Know-how verfügen, um Ihre Probleme selber aus der Welt schaffen zu können, von eigener Hand.

Dieses schlagkräftige Know-how für mehr Selbstsicherheit als je zuvor finden Sie in den über sechzig Ratgebern von Wolfgang Rademacher.

Zur Person

Der Verfasser all dieser Informationen ist Wolfgang Rademacher. Der Bestseller-Autor lebt in Selm (Westfalen).

Wolfgang Rademacher liefert Ihnen handfesten, sachverständigen und ehrlichen Rat für Ihre finanziellen, persönlichen oder beruflichen Krisen. Neben wertvollen Denkanstößen stellt er Ihnen vor allem und das nötige Insider-Wissen für mehr geschäftlichen und wirtschaftlichen Erfolg zur Verfügung.

Das Einzige, was Sie in seinen Büchern niemals finden, ist der moralische Zeigefinger. Niemand weiß wohl besser als er, wie unversehens man in eine existenzielle Krisensituation geraten kann. Das spiegelt sich auch in seinem Motto wider: »Löse zuerst das Problem und nicht die Schuldfrage!«

Seine Informationstexte haben eigentlich nur eine einzige Aufgabe: Sie sollen Sie ermuntern – trotz einer Ausgangslage, die oft schwer ist – durchzustarten und durchzuhalten. Seine Ermunterung lautet: Nehmen Sie Ihr Schicksal selber in die Hand. Akzeptieren Sie jede anstehende Herausforderung. Denn die Welt interessiert es keinen deut, wie es Ihnen geht. Die einzige Person, die Ihre Probleme lösen kann, sind Sie selbst.

Nutzen Sie all die wertvollen Erfahrungen Wolfgang Rademachers voll und ganz für sich. Wolfgang Rademacher kommt Ihnen niemals mit theoretischen Hörsaalweisheiten. Vielmehr gründet sein Insiderwissen auf selbst gemachten Erfahrungen, die er in seinen praxisbezogenen Ratgeberbüchern leichtverständlich für Sie aufgeschrieben hat. Und zwar auf seine ganz persönliche, unverwechselbare Art: frei von Fachchinesisch, ohne theoretisches Geschwafel, zupackend – und immer ehrlich aus dem prallen Leben gegriffen. Und vor allem können Sie diese funktionierenden Erfahrungswerte 1 zu 1 umsetzen, haben sie ihre Wirkung doch in der Praxis zigfach unter Beweis gestellt.

Mit den Lösungen aus seinen Büchern können Sie sogar ausgesprochenen Lebens-Extremen trotzen. Denn Wolfgang Rademachers Leben war selbst alles andere als arm an Extremen. Im Gegenteil: Es war eine geschäftliche, persönliche, wirtschaftliche Achterbahnfahrt. Und seit Kindesbeinen ist er ganz vorn mitgefahren, im allerersten Wagen; da, wo einem der Gegenwind am heftigsten durchschüttelt. Er weiß nur zu gut: Mitunter dauert es quälend lange, bis man ganz oben angekommen ist ... umso schneller aber rauscht man danach einem neuen Tiefpunkt entgegen. Jedenfalls öfter, als einem lieb ist.

Er zeigt Ihnen, wie er die Talsohlen des Lebens gemeistert hat: gewitzt, beherzt, clever. Diese authentischen Erfahrungen werden Ihnen helfen, schneller und erfolgreicher ans Ziel zu kommen.

Wolfgang Rademacher kann sie fast gar nicht mehr zählen: die Nackenschläge des Lebens, die er hat einstecken müssen. Und das gleich mehrfach: Private Enttäuschungen gingen Hand in Hand mit geschäftlichen Misserfolgen und mündeten in Mammut-Schulden. Mehrfach aufgewogen werden diese Miseren aber durch seine beruflichen Triumphe, persönlichen Glücksmomente, finanziellen Durchbrüche und Schulden tilgenden Husarenstücke.

Tätigkeitsbereiche

Seine helfenden Erfahrungen schlagen sich in einem breit gefächerten Buch-Angebot nieder, in denen sich fast allen Themen finden, die das Leben schreibt. Holen Sie sich hier schnell und komfortabel das das nötige Wissen, um zu neuen Ideen für die Lösung Ihrer akuten Probleme zu kommen. Wie zum Beispiel: Rat und Hilfe (telefonische und persönliche Ratschläge); Führerschein & Autoprobleme; Beruf & Busines; Geschäftliches; Kredite; Lösungen Steuern & Finanzamt; Schulden & Insolvenz abwehren; Zwangsvollstreckung & Zwangsversteigerung abwehren; im Internet bekannt werden und wirklich Geld verdienen; Ihr gutes Recht nutzen; geistig fit & vital sein; Dynamik & Ausdauer stärken; über Motivation & Tatkraft verfügen; Schreiben & Texten & Schnelllesen; Geschenkideen & Spiel und Glück; TV-Seminare.

Die wichtigsten Ratgeber sind das millionenfach verkaufte Buch „Die Macht des Schuldners” (Der nimmt Ihnen die Angst vor Ihrem Gläubiger und bringt Sie mit ihm auf eine Augenhöhe, wenn nicht sogar höher), „Reich durch Vergleich” (Bezahlen Sie nie wieder mehr, als Sie müssen), „Finanzierungen mit und ohne SCHUFA” (So einfach kommen Sie sogar mit rabenschwarzer Bonität noch an frisches Geld), „Bekannt wie ein bunter Hund im Internet” (Ihre leicht verständliche Do-it-yourself-Anleitung für mehr Traffic und Kunden), „Rettung in der Zwangsvollstreckung” (Damit setzen Sie Gläubiger und Gerichtsvollzieher souverän schachmatt – und zwar besser als jeder noch so teure Anwalt), „Mach pleite und starte durch” (So sichern Sie Ihre rasche wirtschaftliche Wiederauferstehung nach einer Insolvenz) und „Schreib dich reich” (Profitieren Sie vom boomenden Verkauf von Wissen im Internet - und umgehen Sie die kostspieligen Fallen des klassischen Verlagswesens).

Verschaffen Sie sich den vollständigen Überblick über seine Bücher – unverbindlich und kostenlos – unter: Erfolgsonline

© Alle Texte, Inhalte sowie Bildgrafiken unterliegen dem Copyright von Wolfgang Rademacher

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-68-9

Weitere interessante Informationen