Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

15.01.2013

BRANDNEU: »Die Macht des Antrags«

PUUUH! So ein positives Echo über meinem neuen Ratgeber »Die Macht des Antrags« hat mich wirklich überrascht. 

Da habe ich wohl den Antrags-Nagel mal wieder auf den Kopf getroffen. Und dennoch haben einige meiner treuen Kunden die Angebotsfrist leider verpasst. Per E-Mail und Telefon wurde ich in den letzten vier Tagen gebeten, den extrem preisgünstigen Einführungspreis nochmal auf der Erfolgspassage zur Verfügung zu stellen.  

Damit auch Sie, lieber Leser, noch einmal die günstige Einkaufsmöglichkeit haben, biete ich Ihnen heute noch einmal diesen wichtigen Ratgeber für Auseinandersetzungen mit Ämtern, Behörden, Gerichten und anderen Institutionen zum supergünstigen Preis an. Greifen Sie also zu!

BRANDNEU: »Die Macht des Antrags« 

Bieten Sie Ämtern, Behörden und Gerichten professionell Paroli! Sie haben die Macht dazu – »Die Macht des Antrags«! Genau so heißt mein nagelneuer, druckfrischer Ratgeber. »Die Macht des Antrags« wird Ihre Erfolgsaussichten geradezu nach oben wuchten, wenn Sie Ihr gutes Recht bei den Ämtern, Behörden und Gerichten durchsetzen wollen. 

Denn mein Buch lüftet das Geheimnis, wie man Beamte & Co. gefügig macht: indem Sie einen korrekten Antrag stellen. Ich entschleiere für Sie das Mysterium des Antragswesens. Mit diesem einzigartigen Insider-Wissen werden Sie, Ottilie oder Otto Normalbürger, diese höchst wirkungsvolle Waffe gekonnt einsetzen und Ihre Rechte durchsetzen. Was Sie dazu können müssen? Lesen und schreiben. Zudem brauchen Sie etwas Mut und Einsatzbereitschaft, um das, was Ihnen von Amts wegen zusteht, gerade dort massiv einzufordern.

Denn wahrscheinlich geht es Ihnen wie den meisten Betroffenen: Unsere Ämter, Behörden und anderen bürokratischen Systeme wirken auf normale Menschen derart einschüchternd, befremdlich und übermächtig, dass Sie nicht die geringste Ahnung haben, wie Sie sich angesichts dieses unheimlichen Molochs richtig verhalten sollen. Und genau dieses fatale Wissens-Defizit gleicht dieses einzigartige Buch aus. Es ist aus der Sicht der Bürokratie-Opfer geschrieben. Der oft anmaßende Blickwinkel von Beamten, Sachbearbeitern oder deren Erfüllungsgehilfen wird hier konsequent vermieden.

Die Kenntnisse aus meinem brandneuen Ratgeber »Die Macht des Antrags« erleben Sie zum wehrhaften, bürgerlichen David, der mit dem bürokratischen Goliath innerhalb kürzester Zeit garantiert auf Augenhöhe kommuniziert. Denn von mir erfahren Sie die Kampfesregeln, die im Zusammenhang mit dem Antrag gelten. Ja, wenn Sie diese der Öffentlichkeit verborgenen Regeln einsetzen und nutzen: dann wird die staatliche Obrigkeit Sie nicht mehr abwimmeln, wenn Sie Ihre gesetzlich zustehenden Rechte einfordern.

»Die Macht des Antrags« ist Dynamit in Buchform. Es eröffnet Ihnen ungeheuer viele Möglichkeiten, ein in den Amtsstuben versandendes Verfahren in Schwung zu bringen, wenn von Behördenseite nichts passiert. Erfahren Sie, wie Sie per Antrag unserer lahmenden Bürokratie auf der Sprünge helfen können. Schließlich sollen Sie ja mit möglichst wenig Zeitverlust zu Ihrem Recht kommen.

Lieber Leser

Behördenwillkür? Schluss damit! »Die Macht des Antrags« machen’s möglich – und so einfach wie nie zuvor!

  • Setzen Sie bei Beamten und Ämtern Ihre Rechte als Bürger durch – einfach, schnell und sicher!
  • Setzen Sie im Handumdrehen den perfekten Antrag auf – mühelos und mit Unterstützung dieses Spezialratgebers!
  • Nutzen Sie die vielen Antrags-Muster-Vorlagen zur Formulierung wirkungsvoller Dienstaufsichtsbeschwerden – machen Sie Beamte zur Schnecke, wenn diese unfreundlich, bockig, inkompetent oder gar nicht reagieren!

Lassen Sie sich von Staatsdienern nicht den Schneid abkaufen! Schlagen Sie zurück: wirkungsvoll und effektiv – indem Sie einen Antrag stellen (oder gleich mehrere)! Nutzen Sie dabei die Techniken und Methoden aus meinem taufrischen Ratgeber.

Beamte haben eigentlich Diener von uns Bürgern zu sein. In Wahrheit sind sie längst dessen Alptraum geworden. Denn um sich möglichst wenig Arbeit zu machen, treffen Beamte selbstherrliche, praxisferne Entscheidungen, in aller Regel zum Nachteil der Bürger.

Zum Glück gibt es ein wirksames Gegenmittel: den Antrag. Mit einem Antrag können Sie jeden Beamten zwingen, sich so lange mit Ihrer Angelegenheit zu beschäftigen, bis sie in Ihrem Sinne geregelt worden ist. Jeder Antrag muss nämlich nach einem gültigen Urteil des BGH Bundesgerichtshofs vom Beamten zeitnah und sorgfältig beschieden werden – was ihm noch mehr Arbeit beschert. Und da Beamte nichts so sehr hassen wie außergewöhnlichen Aufwand, sind sie rasch bereit, sich um des lieben Friedens willen Ihren Vorstellungen anzunähern.

Wie aber formuliert man einen wirklich korrekten Antrag? Das verrät Ihnen mein neues Buch »Die Macht des Antrags« – leicht verständlich und Schritt für Schritt:

  • Setzen Sie den Antrag als wirkungsvolle Waffe im Kampf gegen Behördenwillkür ein! Zeigen Sie jedem Beamten klar und deutlich seine Grenzen! Verhandeln Sie auf Augenhöhe!
  • Formulieren Sie jeden Antrag komfortabel, perfekt und schnell! Dank des Antrags-Spezial-Ratgebers werden Sie hieb- und stichfeste Anträge formulieren. Ganz ohne Mühe. So oft Sie wollen. 
  • Legen Sie besonders bösartige Staatsdiener an die Kette – per Dienstaufsichtsbeschwerde! Ich zeige Ihnen, wie Sie Dienstaufsichtsbeschwerden sicher und schnell ausarbeiten können. 

Dienstaufsichtsbeschwerden haben zwar meist keine direkten Wirkungen, bleiben aber ein Leben lang als »schwarzer Fleck« in der Akte des Beamten haften. Das hat schon so manche amtliche Karriere empfindlich ausgebremst. Deshalb sind Dienstaufsichtsbeschwerden bei Staatsdienern so gefürchtet wie ein Nadelkissen in der Luftballon-Fabrik.

Noch nie war es so einfach, sich wirkungsvoll, schnell und unkompliziert gegen Behördenwillkür zur Wehr zu setzen. Verschaffen sich mit meinem Spezialratgeber »Die Macht des Antrags« den Respekt, den Sie als Bürger verdient haben.

Zu dem gebundenen Buch wird als Download oder auf CD-ROM kostenlos zahlreiche Mustertexte und Formulare, die Sie, lieber Leser, einfach nur auf Ihre Bedürfnisse anpassen müssen.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-68-9

Weitere interessante Informationen