Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2011

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

08.09.2011

So frisst Ihnen jeder Beamte aus der Hand!

Rademacher TVVideo starten>

Mal ehrlich: Was empfinden Sie, wenn Sie Wörter hören wie »Finanzbeamter«, »Richter«, »Verkehrspolizist«? 

Ehrfurcht? Minderwertigkeit?  Regelrechte Existenzangst?

Dann stellen Sie sich jetzt einfach mal vor, dass diese unnahbaren Figuren plötzlich Respekt und Furcht vor IHNEN haben. Ja, dass sie vor Ihnen sogar strammstehen wie ein schüchterner Rekrut vorm Unteroffizier. Herrlich, nicht wahr?

Dieses Hochgefühl muss keine bloße Wunschvorstellung bleiben! Schon in ein paar Minuten können Sie die ultimative, geheime Abwehrwaffe gegen rücksichtslose, hochnäsige Amtsträger in Händen halten. Eine Geheimwaffe, mit der Sie freche, bürgerferne Beamte im Handumdrehen zur Schnecke machen können.

Ich selbst habe diese Geheimwaffe etliche Male erfolgreich eingesetzt. So wie vor Kurzem, als mich ein 72-jähriger Geschäftsfreund zu Hilfe rief: »Das Finanzamt will binnen 8 Tagen 340.000 € durch eine Vollstreckungs-Ankündigung. Und ich habe das Geld doch nicht! Meine Anwälte haben bereits aufgegeben.«

Aufgeben? Niemals! Also richtete ich für ihn ein Schreiben an die verstockte Behörde. Die Antwort kam postwendend: Pfändung aufgehoben! 

Wieder einmal hatte meine Geheimwaffe ihre Durchschlagskraft bewiesen. Ihr Name: »Nutze Deine Rechte«.

Lieber Leser

Warum entwickeln Amtsträger eigentlich solch eine Macht über uns Bürger? Weil den meisten von uns vor der »Rache aus der Amtsstube« graut, wenn sie ihr gutes Recht einfordern – und daher lieber jede Ungerechtigkeit von Amts wegen erdulden. Dabei ist es genau umgekehrt: Beamte & Co. fürchten nichts mehr als jene wirksamen Folterinstrumente, die Sie in meinem Ratgeber »Nutze Deine Rechte« allesamt genauestens beschrieben finden.

Mit den ausgekochten Methoden aus »Nutze Deine Rechte« können Sie jeden noch so bockigen Amtsschimmel ins Joch spannen – ganz problemlos:

  • Bremsen Sie übereifrige Beamte aus – mit einem Standardargument, das in jeder Lage »zieht«
  • Bestimmen Sie selbst, wann ein Gerichtsverfahren gegen Sie beendet wird
  • Machen Sie arroganten Richtern die Socken heiß u. v. a. m.

Und für alle Fälle haben Sie ja noch die »schmutzige Bombe« des kleinen Mannes in der Hinterhand:  die Dienstaufsichtsbeschwerde. Allein schon das Wort löst bei Amtsstuben-Bewohnern Magenkrämpfe, Existenzängste und Alpträume aus. Denn völlig unabhängig davon, ob eine solche Beschwerde überhaupt berechtigt ist, klebt sie bis zur Pensionierung in der Personalakte wie ein loderndes Kainsmal – und verhindert jede noch so dringend erwünschte Beförderung. 

Sie müssen allerdings wissen, wie Sie solch eine Dienstaufsichtsbeschwerde optimal formulieren. Dieses Wissen finden Sie, leicht verständlich aufbereitet, in »Nutze Deine Rechte«. Dort können Sie auch nachlesen, dass mir solch eine Beschwerde binnen weniger Tage einen Behindertenausweis für meine Lebensgefährtin verschafft hat, der ihr zuvor monatelang verweigert worden war – aus reiner Behörden-Schikane.

Apropos: »Nutze Deine Rechte« ist in der Tat ein Buch mit allen Schikanen. Sie werden staunen, wie simpel es ist, Amtsträgern so lange Knüppel zwischen die Beine zu werden, bis sie Ihnen, dem Bürger, brav aus der Hand fressen!

Glauben Sie einem alten Hasen wie mir: Sie können all Ihre Rechte souverän nutzen – ganz ohne juristische Ausbildung, ohne Wartezeit. Neben dem unbezahlbaren Praxiswissen aus dem Buch finden Sie auf der Gratis-CD-ROM jede Menge Musterbriefe – u. a. den Originaltext des eingangs erwähnten Schreibens, das meinen alten Geschäftsfreund vorm Würgegriff des Finanzamtes gerettet hat.

Sparen Sie mit leicht umsetzbaren Tipps Ärger, Stress und jede Menge Geld:

  • Prüfen und revidieren Sie unliebsame Rentenbescheide
  • Wehren Sie sich wirksam gegen ungerechte Entscheidungen zu Arbeitslosengeld, Hartz IV usw.
  • Lassen Sie sich nicht länger durch überhöhte Einkommensteuer-Bescheide schröpfen
  • Lernen Sie, die Dienstaufsichtsbeschwerde als Schutzschild einzusetzen
  • und viele andere mehr ...

Mehr noch: Auch das Bonusmaterial wird Ihnen bei vielen Gelegenheiten nützlich sein ...

  • Wo Sie im Internet die besten Rechtsauskünfte finden
  • Wie Sie einen Rechtsstreit außergerichtlich umgehen
  • die besten Rechtsschutz-Versicherungen + Prozesskosten-Rechner

Beamte sollen für Sie, den Bürger, da sein. Und nicht umgekehrt. Nur »Nutze Deine Rechte« kann Ihnen dabei helfen, dieses Ideal wiederherzustellen – und zugleich der gierigen Geld-Krake »Bürokratie« zu entgehen.

In wenigen Minuten kann dieses einzigartige Abwehrbollwerk gegen Behördenwillkür Ihnen gehören! Nutzen Sie diese Chance!

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-75-7

Weitere interessante Informationen