Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Ich weiß kaum, was kläglicher ist: In Schulden geraten oder jeden Mittag Wassersuppe essen, um abends die Leute mit Zuckerbrezeln bewirten zu können.«

Saubere Auskunft trotz Insolvenz

So setzen Sie die Allzweck-Waffe Umzug richtig ein!

Ich kenne einen Werbe-Strategen, der in seiner Branche einen guten Ruf genießt. Gutes Geld hat er dort ebenfalls gemacht. Resultat: Am Rande einer Kleinstadt in NRW bewohnt er ein großes Anwesen und pflegt dort sein gehobenes gesellschaftliches Prestige.

Nur Schönwetter-Fassade! Wie vieles in der Glitzerwelt der Werbung sieht nach außen hin alles viel stattlicher aus, als es in Wahrheit ist. Denn unser Reklame-Pfau hatte seine Werbeagentur wirtschaftlich längst gegen die Wand gefahren. Seine Schuldenlasten konnte er nur noch durch ein Insolvenzverfahren loswerden. Aber was würden dann die Leute denken? Dann wäre der schöne Schein im Eimer – der Super-GAU in der eitlen Werbe-Branche. Dort könnte er sich dann nirgendwo mehr blicken lassen. Und in Restaurants und Gaststätten der näheren Umgebung würden sie mit Fingern auf ihn zeigen und rufen: »Pleitegeier! Pleitegeier!«

Anderthalb Jahre ist das jetzt her. »Wenn’s um Geld geht – Rademacher!«, dachte er sich damals und fragte mich um Rat. »Nichts ist unmöglich!«, antwortete ich. Und empfahl ihm, es wie Nokia zu machen. Die hatten für ihr Pleiteunternehmen beizeiten den Umzug nach Rumänien abwickeln lassen (inzwischen ist auch dort der Laden dichtgemacht worden). »Ich bin doch nicht blöd!«, wehrte er ungläubig ab. Dennoch hörte er auf meinen Rat: Er zog mit seinem Unternehmen »nur für die Akten« in eines der neuen Bundesländer nahe der tschechischen Grenze.

Nach dem Umzug, fern der Heimat, in Ostdeutschland, wurde das Insolvenz verfahren abgeschlossen. Zugegeben: Es kam zu schweren Auseinandersetzungen mit einem völlig verdrehten Insolvenzverwalter. Aber dessen Versuche, unseren „sauberen” Geschäftsmann am Kragen und dessen Vermögen in die Hand zu kriegen, sind kläglich gescheitert. Das Insolvenz-Gericht hat keinen der vom Verwalter gestellten Anträge genehmigt – zum Beispiel Prozesskostenhilfe für das Beitreiben der Gläubigerforderungen.

Heute lässt sich seine Situation wie ein berühmter Marken-Kraftstoff beschreiben: »Alles super!« Sämtliche Insolvenzveröffentlichungen sind in seiner Umgebung nicht bekannt geworden. Sie wurden nur am neuen Standort des entsorgten Unternehmens publik. Auch die Werbebranche hat kaum mitbekommen, dass der Werbeexperte mit seinem Unternehmen pleite gegangen ist.

Am Anfang hat er mir nicht geglaubt, dass er eine »Weiße Weste durch Umzug« behielte, wenn er die Methoden und das System aus meinem gleichnamigen Buch eins zu eins umsetzte. Er hat inzwischen ein neues Unternehmen, das bestens läuft. Deshalb konnte er sich mit vielen Gläubigern finanziell einigen. Und mit vielen alten Business-Partnern macht er eben über die neue Firma munter gute Geschäfte. Natürlich auch auf Rechnung. So, wie man es früher gewohnt war.

»So muss Umzug sein!« Dadurch können auch Sie in Ihrer örtlichen Umgebung die Auskunft über Ihren geschäftlichen Status ziemlich sauber halten. Verfahren Sie einfach nach den gleichen Methoden, die unser Werbeass vorgemacht hat.

Warten Sie nicht, bis Sie im Klammergriff eines Insolvenzverfahrens stecken. Nutzen Sie dieses Wissen, um schon vorher die richtigen Weichen zu stellen. Denn die »machen den Weg frei«. Auch finanziell.

Machen Sie es nicht nur den großen Unternehmen nach!

Ziehen Sie sich legal aus jeder Affäre – per Umzug!

  • Stoppen Sie existenzgefährdende Insolvenzverfahren und andere Bedrohungen – werden Sie unsichtbar durch einen Umzug!
  • Besorgen Sie sich einen regulären deutschen Ausweis – ohne in Deutschland einen festen Wohnsitz zu haben!
  • Optimieren Sie Ihre Verhandlungs-Position – schließen Sie Vergleiche aus einer uneinnehmbaren Deckung heraus!

Setzen Sie bei Insolvenzverfahren, Pfändungen und ähnliche Gefahren doch einfach eine zuverlässige Tarnkappe auf! Entziehen Sie sich Ihren Gegnern durch einen Umzug!

Glauben Sie nicht alles, was die Medien verbreiten. Der Handyhersteller Nokia etwa trat seinen medienwirksamen Umzug nach Rumänien an. Allerdings keineswegs nur der deutlich niedrigeren Löhne wegen. Der Hauptgrund für den Umzug dürfte ein anderer sein: Neu- und geldgierige Steuer- und Vollstreckungsbehörden hatten nach dem Standortwechsel schlagartig das Nachsehen. Denn in Rumänien gibt’s wahrscheinlich noch nicht mal eine funktionierende Post …

Ab in die Karpaten! Dieses Patentrezept zur radikalen Lösung akuter wirtschaftlicher Bedrohungslagen ist völlig legal. Und es steht jedem offen: Unternehmer wie Privatmann. Nutzen Sie den Umzug, um sich legal und für lange, lange Zeit Luft zu verschaffen. Egal, welche wirtschaftlichen Probleme Ihnen diese Luft gerade abschnüren.

Erfahren Sie in dem unvergleichlichen Ratgeber »Weiße Weste durch Umzug«, wie Sie Ihren persönlichen Standortwechsel optimal vorbereiten und durchführen:

  • Lassen Sie Gläubiger, Finanzgerichte und Gerichtsvollzieher in die Röhre gucken: per Umzug! Schulden zu haben ist kein Verbrechen. Also dürfen Sie jederzeit umziehen. Wohin Sie wollen. Der ganze EU-Raum steht Ihnen offen. Und: Sie müssen keiner deutschen Behörde mitteilen, wohin Sie der Umzug führt. Pech für Ihre Gegner!
  • Genießen Sie perfekten »Heimatschutz« – mit einem regulären deutschen Personalausweis ohne festen Wohnsitz! Es muss nicht immer ein Umzug sein. Sie dürfen in Deutschland einen legalen Ausweis besitzen, auch ohne in unserem Land gemeldet zu sein. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie diesen Coup schaffen.
  • Einigen Sie sich mit Ihren Gegnern aus einer unsichtbaren und uneinnehmbaren Deckung heraus! Nutzen Sie die üppige Galgenfrist, die Ihnen so ein Umzug verschafft. Verhandeln und einigen Sie sich mit Ihren Gläubigern auf einer Augenhöhe auf tragbare Vergleiche. Das klappt nachweislich sogar bei den Betonköpfen vom Finanzamt.

Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, was Sie im Zuge eines Umzugs alles beachten müssen. Lernen Sie u. a., wie Sie trotz fehlender Zustelladresse immer auf dem Laufenden bleiben.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-94-8

Weitere interessante Informationen