Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Die Zeit verwandelt uns nicht.

Sie entfaltet uns nur.«

Geblitzt worden? So entgehen Sie Fahrverbot, Punkte und Strafe!

Geblitzt worden? So entgehen Sie Fahrverbot, Punkte und Strafe!

Heutzutage schwebt praktisch jeder Autofahrer permanent in der Gefahr, in eine Blitzerfalle zu tappen. Denn der Blitzer-Wahn deutscher Verkehrsbehörden nimmt immer beängstigendere Ausmaße an: Praktisch an jeder Ecke müssen Sie inzwischen damit rechnen, Opfer einer Radarfalle zu werden.

Und wenn dann der Anhörungsbogen ins Haus flattert, herrscht Ratlosigkeit, wenn nicht sogar Panik. Denn diese Bescheide erscheinen zunächst einmal hieb- und stichfest. Und gegen die Blitzerfotos scheint kein Kraut gewachsen zu sein.

Mit Blitzen ohne Punkte können Sie Fahrverbot, Punkte und Strafe entgehen!

Dabei trügt der Schein! Es mag sein, dass es kein Entkommen aus der Blitzer-Wut deutscher Behörden gibt.  Aber es gibt für Sie durchaus ein Entkommen, wenn Sie geblitzt worden sind.

Zugegeben, so ein Anhörungsbogen wirkt zunächst mal einschüchternd. Und die berühmten Blitzer-Fotos scheinen juristisch unangreifbar. Aber weit gefehlt!

Vor Kurzem nämlich haben sich ein Staats- und ein Rechtsanwalt in der Kantine eines Landgerichts zu einem Plausch getroffen. Plötzlich stand spaßeshalber das Thema im Raum, wie man denn als rasender Autofahrer legal aus der Nummer herauskommen könne, einem Blitzer zum Opfer gefallen zu sein – nebst Blitzer-Foto. Nach einer halbstündigen Fachsimpelei hatten die beiden Juristen tatsächlich eine durch und durch legale, wasserdichte Lösung gefunden. Resultat: Man kann die Rechtsfolgen dieser Radarfallen-Attacke tatsächlich legal aufheben.

Parallel dazu hat auch schon ein anderer Vielfahrer eine geniale Idee entwickelt, um nach einer Geschwindigkeitsübertretung nicht gleich mit einem Fahrverbot rechnen zu müssen. Denn er ist Vielfahrer und schon öfter mal in eine Blitzer-Falle geraten. Doch er entdeckte unabhängig von den beiden Juristen eine andere Möglichkeit, hier noch mal mit einem blauen Auge davonzukommen.

Auch diese Option ist durch und durch rechtmäßig – im Gegensatz zu all diesen Radarwarngeräten und -Apps, mit denen Sie sich wirklich strafbar machen. Dabei brauchen Sie die gar nicht! Und Sie benötigen auch keinerlei juristische Kenntnisse. Sie müssen die Anleitungen aus der Insider-Depesche »Blitzen ohne Punkte« nur Schritt für Schritt nachmachen, und Sie sind aus dem Schneider. Sogar dann, wenn Sie die Geschwindigkeitsübertretung tatsächlich begangen haben.

Fahrverbot, Punkte und Strafe geschickt abwehren!

Denken Sie daran: Ab dem 1. Mai 2014 gilt in Deutschland ein deutlich verschärfter Bußgeldkatalog. Sie brauchen jetzt nur noch acht Punkte eingefahren zu haben, und schon werden sie fürs Erste monatelang aus dem Verkehr gezogen. Das ist der Super-GAU für alle, die beruflich oder geschäftlich auf Ihr Auto angewiesen sind.

Sorgen Sie dafür, dass ihn das niemals passiert. Selbst dann, wenn sie einem Blitzer zum Opfer gefallen sind, können Sie sich zumindest aus der juristischen Verantwortung herauswinden. Wie das geht, verrät Ihnen dieses Buch – und wirklich nur dieses eine Buch. Denn dieses sagenhafte Know-how ist auf dem gesamten deutschen Buchmarkt absolut einmalig!

Übrigens, das ist keine Aufforderung zum verantwortungslosen Rasen! Dieses Buch schafft vielmehr Waffengleichheit im Kampf gegen die oftmals widersinnige Blitzer-Abzocke deutscher Behörden.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Insider Depesche DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-62-7

Weitere interessante Informationen