Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Eigennutz ist die Klippe, an der jede Freundschaft Freundschaft zerschellt.«

Audio-Informationen

Stellen von Anträgen

So strecken Sie Ihre Zahlungs-Verpflichtungen bis zu 14 Jahre in die Länge!

Telefonisch wurde ich von vielen meiner treuen Leser immer wieder gefragt, wie behördliche Anträge erstellt werden. Was man beachten muss und ob das nur Steuerberater oder Juristen, Rechtsanwälte machen können.

Das Wichtigste vorweg: Bis auf einige Ausnahmen kann das jeder Betroffene selbst machen - ohne teuren Spezialisten.

Nun habe ich mich hingesetzt und für Sie ein Programm zum Stellen von Anträgen ausgearbeitet: den „Antragsmanager”.

Ich weiß: Geldforderungen kommen immer zum verkehrten Zeitpunkt. Gerade bei Steuern oder in der Zwangsvollstreckung wird einem ganz heiß, wenn man in seine leeren Taschen greifen und Geld hervorzaubern soll. Oft fehlen nur ein paar Tage; dann wäre man wieder flüssig. Doch gerade jetzt ist man finanziell ausgetrocknet - und die mitleidlosen Behörden oder Gläubiger machen durch Zwangsvollstreckungs-Maßnahmen mächtig Druck!

Wie in meinem Büchern bereits beschrieben, habe ich bei anstehenden Zwangsvollstreckungen bis zu zwei Jahre Aufschub herausgeholt - indem ich Anträge stellte. Das ist alles andere als unrechtmäßig. Ich nehme mir nur ganz legal das Recht heraus, das mir unserer Rechtstaat gewährt. Also genau das, was mir zusteht. So verschaffte ich mir den Freiraum, um mir monatlich immer einen kleinen Betrag beiseite zu legen, mit dem ich anschließend meine Schulden bezahlen konnte. Oder ich habe mich während des zähflüssigen Verfahrens mit meinen durch die Warterei weich gekochten Gläubigern auf einen kleinen Betrag geeinigt. Den ich, je nach Höhe, dann auch wieder in kleinen Raten bezahlt habe.

Jetzt kommt der Hammer:

Mit solchen Anträgen habe ich schon beim Finanzamt wahnsinnig lange Zahlungsziele herausgeholt. Ganz legal! Der größte Erfolg waren 14 Jahre Zahlungsziel! Nur durch das Stellen verschiedener Anträge. Auf die Antwort und das Bescheiden mancher Anträge habe ich bis zu zwei Jahre warten müssen. In einer vom Finanzamt angesetzten Abschlussbesprechung habe ich sage und schreibe 16 Anträge gestellt und der ungemütlichen Prüferin den Wind völlig aus den Segeln genommen. Zum Schluss habe ich über das Finanzgericht 65 % weniger Steuern zahlen müssen. Alles im Rahmen und durch das Nutzen meiner rechtlichen Möglichkeiten.

Zwei Mal habe ich sogar die Abgabe meines Führerscheins verhindern können - vorm Amtsgericht. Indem ich Anträge gestellt habe. Und das, obwohl 8 Polizisten als Zeugen geladen und auch vernommen wurden. Richterin bzw. Richter waren in beiden Verfahren so verblüfft, dass sie die Verfahren gegen 30 € Bußgeld eingestellt haben.

Legaler und pfiffiger können Sie die Behörden mit ihren undurchsichtigen Verfahren nicht ausbremsen oder lahm legen. Die zur Verfügung stehenden Gesetze und Vorschriften sind extra für Sie gemacht worden. Nur nutzt sie keiner. Es ist Wissen, das Ihnen keiner verrät - außer ich.

Warum Ihnen selbst Rechtsanwälte diese mächtige Voll-Bremse für Verfahren nicht an die Hand geben? Dafür gibt es zwei Gründe. Der erste: Diese selbst ernannten Koryphäen wissen meist selber nicht, über welche Macht sie verfügen. Und zum zweiten machen sich diese feinen Jura-Pinkel Sorgen um ihren guten Ruf. Schließlich müssen sie auch später noch mit denselben Richtern und Beamten klarkommen, wollen es sich mit denen nicht verderben und setzen die Antragsstrategie daher erst gar nicht ein. Also Angsthasen erster Klasse.

Ich war diese Anwalts-Feigheit so leid, dass ich mich mit diesen Verfahrensmöglichkeiten selbst intensiv beschäftigt habe. Finanziellen Druck konnte ich damit bestens abbauen, weil ich heute weiß: Ich kann durch meine Antragsmöglichkeiten als Zahlungsziel viele Jahre herausholen. Es lebt sich einfach gelassener und mit mehr Lebensqualität.

Da mich viele Leser gebeten haben, solche Antrags-Granaten auch für sie vorzubereiten, habe ich jetzt den „Antragsmanager” fertig gestellt. Das Programm zeigt Ihnen genau, wie Sie Anträge formulieren können. Meine treffsichersten Anträge in der Schuldenbereinigung, in der Zwangsvollstreckung und fürs Finanzamt sind sofort als Textdatei aufzurufen. Dazu gehören auch Anträge, mit denen Sie Gerichtsvollzieher, Rechtspfleger und Richter ruckzuck auf das berühmte Abstellgleis schieben.

Sie brauchen die Anträge nur auf Ihre Verhältnisse umzubauen - und schon sind Sie wieder im finanziellen Rennen. Dabei werden Sie beim Stellen Ihrer Anträge erstaunt sein, wie viel Wasser dann noch den Rhein entlang läuft, bis nach langer, langer Zeit die Gegenseite zum Zug kommt.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Software zum Download
 (Betriebssystem Windows)

Clever Anträge stellen

Weitere interessante Informationen