Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Immer lernt der Kluge von Dummen mehr als der Dumme von Klugen.«

Audio-Informationen

Pressmitteilung zu »Schreib Dich reich«

Schreibkunst muss nicht brotlos sein!

Wolfgang Rademachers neuester Ratgeber »Schreib Dich reich« will angehenden Buchautoren wirtschaftliche Erfolgsperspektiven eröffnen.

Selm – „Schreiben ist stets voller Überraschungen, voller unerwarteter Wendungen, die der Autor nicht vorhergesehen hat“, betont der amerikanische Schreibtrainer Ronald B. Tobias in seinem Lehrbuch „20 Masterplots – Woraus Geschichten gemacht sind“. Der Meister hat dabei den kreativen Schreibvorgang selbst im Auge und empfindet plötzliche Inspirationen und jähe Musenküsse beim Verfassen von Romanen, Kurzgeschichten, aber auch Kinderbüchern oder Sachliteratur als „das eigentliche Vergnügen beim Schreiben.“

Weitaus weniger ergötzlich fallen jene Überraschungen aus, die vielen angehenden Autoren bei der Suche nach Verlagen oder anderen negativen, aber leider realen Erlebnissen außerhalb der von ihnen geschaffenen Welt widerfahren. Aber gegen letztgenannte Widrigkeiten ist jetzt ein kräftiges Kraut gewachsen: Wolfgang Rademachers neuester Ratgeber »Schreib Dich reich«.

Pflichtlektüre für angehende Autoren

Wolfgang Rademacher hat u. a. mit Werken wie »Die Macht des Schuldners« oder »Rette Haus und Hof« bereits Tausenden von Lesern detaillierte, lebensnahe Auswege aus der Schuldenfalle oder Immobilien-Zwangsversteigerung gewiesen. Und auf diese Weise nicht nur eine umfangreiche, praxisorientierte „Bibliothek der Lebenskünste“ aus mittlerweile 17 Sachbüchern aufgebaut, sondern eine hohe Reputation bei seinen Lesern und eine ertragreiche Existenz obendrein.

Er, der das Schreiben und Verkaufen von der Pike auf gelernt hat, vermittelt mit »Schreib Dich reich« einen fundierten Einblick in sein agiles schriftstellerisches und verlegerisches Schaffen. Wer schon immer mal einem Erfolgsautor wie Wolfgang Rademacher über die Schulter schauen wollte, um zu kiebitzen, wie er seine Bestseller vorbereitet, abfasst, produziert und schließlich zu Geld macht, sollte »Schreib Dich reich« unbedingt zur Hand nehmen. Zur regelrechten Pflichtlektüre wird »Schreib Dich reich« aber für alle Jünger des Pegasus, die künftig von dem existieren wollen, was ihnen so aus der Feder fließt.

Damit die Schreibkunst nicht in der Brotlosigkeit endet, muss man als Dichter und Denker erst mal wissen, über was man eigentlich schreiben will. Banal? Keineswegs, denn viele Schreibtalente reißen schon diese erste, vermeintlich niedrige Hürde, wie Wolfgang Rademacher aus eigenem Erleben eindrucksvoll zu schildern weiß.

Der nächste Schritt ist, alle Worte stets so zu wählen, dass das Gegenüber Lust bekommt (und behält), sie zu lesen. Die unverzichtbaren Grundtechniken zum Wecken und Wachhalten der Leselust werden von Wolfgang Rademacher vorgeführt. Allerdings nicht in epischer Breite und auch nicht nach unterschiedlichen Literaturgattungen getrennt. Der Autor konzentriert sich vielmehr auf jene markanten Wesensmerkmale, die jede Form erfolgreicher Literatur auszeichnen; sei es, dass sie als Krimi daherkommt, als Gedicht oder als Sachbuch.

Wie Sie sich beim Verlegen aus der Verlegenheit helfen Breiten Raum widmet Wolfgang Rademacher dann dem Rückblick auf seine eigenen Anfängerjahre und den damaligen Bauchlandungen bei der Suche nach dem richtigen Verleger. Den Wegesrand dieser Ochsentour säumen enttäuschte Hoffnungen, Geldverluste und das eine oder andere skurrile Erlebnis mit dubiosen Verlagshäusern, das man getrost zu einem kafkaesken Roman auswalzen könnte. Indes dienen solch köstliche und unfreiwillig komische Anekdoten in Wolfgang Rademachers Ratgeber vor allem Abschreckungszwecken.

Sein guter Rat aus Erfahrung: Statt unfähigen Verlags-Klitschen und schlitzohrigen Schriftstelleragenturen viel Geld in den nimmersatten Rachen zu werfen und dann vergeblich auf den literarischen Durchbruch und den entsprechenden Geldsegen zu hoffen, mögen Jungautoren ihr Schicksal doch lieber selbst in die Hand nehmen – und ohne Umweg gleich zum Verleger der eigenen Bücher werden. Das, so lautet Wolfgang Rademachers Credo, ist wesentlich erfolgsträchtiger – und klingt schwieriger, als es letztendlich ist.

Der Selmer Erfolgsautor beweist eindrucksvoll, dass die technischen Voraussetzungen für selbst verlegende Autoren noch nie so gut waren wie im heutigen Internet- und Informationszeitalter.

Alsdann nimmt er den angehenden Autor und Verleger in Personalunion an die Hand, um ihn Schritt für Schritt in das gelobte Land der völligen wirtschaftlichen Unabhängigkeit zu führen. Dieser Weg mag stellenweise steil, steinig und nur mit Stehvermögen zu schaffen sein, aber die Schweißperlen werden nicht vergeblich vergossen. Erwartet den Schriftsteller am Ende doch die Aussicht, von dem Geschriebenen dauerhaft sehr gut leben zu können und dabei sein eigener Herr zu bleiben.

Das Buch für alle, die Bücher lieben

Fazit: Wolfgang Rademachers jüngstes Werk hat jedem Bücherfreund reizvollen Lesestoff zu bieten. Denn Menschen, die einfach nur gern Belletristik oder Sachliteratur lesen und sich schon immer dafür interessiert haben, wie die von ihnen favorisierte Lektüre entsteht, kommen ebenso auf ihre Kosten wie angehende Autoren.

Gerade die können sich dank »Schreib Dich reich« bittere Erfahrungen, teures Lehrgeld und vor allem künftige Hungerjahre ersparen. Und die beigefügte CD-ROM bietet zudem wertvolles Zusatzmaterial – von „Gebrauchsanweisungen für Verlagslektoren“ über Werbebriefentwürfe für den Direktvertrieb bis zu informativen Hintergrundberichten.

Dazu kostenlos auf CD-ROM: alle wichtigen Werkzeuge, um jeden Cent aus Ihrem »Bestseller« herauszuholen.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, 245 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-43-6

Stark texten, mehr verkaufen | Mit Schreiben Geld verdienen

Weitere interessante Informationen