Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Übung macht den Meister überflüssig.«

Audio-Informationen

Eigenlob stinkt …

… sagt schon der Volksmund. Aus diesem Grund lasse ich lieber meine Leser urteilen.

Guten Tag Herr Rademacher,

ich habe Ihre Sendung „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ am Freitag erhalten und gleich das Wochenende darin gelesen und natürlich gleich meinen ersten Antrag geschrieben. Nun möchte ich noch die Ausgabe „Mach Pleite und starte durch“ bestellen.

Mit freundlichen Grüssen

Erika G.

– vor dem Termin bei der Gerichtsvollzieherin – (Anm. des Autors)

Sehr geehrter Herr Rademacher,

über den Ausgang meines Besuches bei der Gerichtsvollzieherin, zwecks Abgabe der eidesstattlichen Versicherung muss ich Ihnen unbedingt folgendes berichten:

Nachdem ich mir das Werk „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ verinnerlicht hatte, habe ich so wie Sie es beschrieben hatten, den Antrag gestellt und ging damit zu meinem Termin zur Abgabe der eidesstattliche Versicherung. Ich hatte zwar immer noch gemischte Gefühle, dennoch war ich mit dem Wissen des Buches aufgerichtet und habe der Anleitung voll vertraut.

Was ich allerdings, nachdem ich den Antrag der Gerichtsvollzieherin übergeben habe, erleben durfte, war sensationell. Denn diese Frau hatte regelrecht nach Luft geholt und man hatte Ihr angemerkt, dass Sie sich bemühte schön langsam ihre Fassung wieder zu gewinnen. Mit der Zeit kam doch ein freundliches schmunzeln über Ihre Lippen und sie hat mir dann den Antrag ohne großartige Fragen protokolliert.

Vielen Dank Herr Rademacher, das Buch war wirklich das Geld wert und hat mir geholfen. Ich habe mir gleich noch ein weiteres Buch bestellt und kann Sie nur Jeden wärmstens weiter empfehlen. Gut, dass es überhaupt so eine tolle Hilfestellung gibt, denn von einem Anwalt könnte man das nicht erwarten, denn für diese Art von Verteidigung sind sich diese Herren viel zu schade.

Erika G.

– nach dem Termin bei der Gerichtsvollzieherin – (Anm. des Autors)

Hallo Herr Rademacher,

habe Ihr Buch „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ erhalten, vielen Dank! Habe es in einer Nacht durchgelesen, da ich dringend viele Info brauchte, sehe jetzt vieles klarer, Druck ist nicht mehr so stark. Muss natürlich alles noch mal lesen!

Es grüßt herzlich

M. W.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, 243 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-34-4

Weitere interessante Informationen