Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Eigenlob stinkt … Deshalb lasse ich an dieser Stelle meine Leser sprechen!«

Eigenlob stinkt …

… sagt schon der Volksmund. Aus diesem Grund lasse ich lieber meine Leser urteilen.

Lieber Herr Rademacher,

machen Sie bitte weiter so! Ich kenne kaum jemanden in Deutschland, der einem auf dem Weg zur persönlichen Freiheit so sehr hilft wie Sie. Viele Grüße aus Mannheim.

Dr. med. Siegfried Stoll

Überall in der Republik treffe ich auf zufriedene Kunden von Ihnen
– das hat doch was… :-)

Michael Hartmann

Hallo Herr Rademacher,

danke für Ihre Info. Freitag haben wir die ersehnten Bücher erhalten.

Sie sind leicht verständlich geschrieben und wir haben gleich heute noch zwei Bücher bestellt, so dass wir dankbar sind, solche Hilfen an die Hand zu bekommen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Am Freitag hatte ich ein Gespräch mit einer Anwältin und derer Anwaltsgehilfin. Auf meine Fragen habe ich gummibandähnliche Antworten bekommen, die nicht wirklich helfen.

Ich bin froh, dass es Bücher bei Ihnen gibt, die diese und jene Frage beantworten und ich bestimmt jetzt mit dem Wissen besser schlafen kann. Wie Sie schreiben, man soll den Kopf nicht in den Sand stecken, wichtig ist, dass man sich mit seiner Situation auseinandersetzt und weiterkommt.

Danke und freundliche Grüße

Monika Blawidt

Weitere Leserbriefe nach Themen

Lieber Herr Rademacher!

Danke für Ihren wirklich kulanten Umtausch. Die von Ihnen angebotenen Produkte werden schon viele Jahre von mir gelesen und abonniert.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich kann in meinem beruflichen Umfeld immer wieder auf Ihre Informationen und Denkanstöße zurückgreifen. Gerade als selbständiger "Einzelkämpfer" benötigt man konstruktive und auch mal spitzfindige, ausgeklügelte Aussagen um den eigenen, vielleicht auch mal eingefahrenen, Weg aufzugreifen, zu überdenken und vielleicht auch zu ändern.

Ich kann Ihre Produkte nur jeden der einmal in einer privaten wie geschäftlichen Sackgasse steckt wärmstens ans Herz legen. Vielen Dank dafür! Mit herzlichen Grüßen

Günter Gerlach

Hallo Herr Rademacher,

ich muß Ihnen Danken, ich habe schon mehrere Ihrer Bücher gelesen und habe mir greade 2 neue gekauft. Ich bin Begeistert, ich habe schon viel gelesen, aber nicht viele Bücher haben solch wircklich guten Informationen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Man merkt förmlich das hier viel Lebenserfahrung und ein guter Mensch dahinter steht. Vielleicht kann ich Ihnen mal weiter helfen so wie Sie mir bereits geholfen haben!

Weiter so, und weiterhin viel Erfolg!

mfg

Stefan Mayer

Hallo, Herr Rademacher,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ihre CD-ROM lag weder in der letzten Seite, noch ist diese im Umschlag gewesen, als ich das Buch entnommen hatte. Ich versichere Ihnen hiermit, dass ich keine unlauteren Absichten verfolge; die CD-ROM fehlt wirklich.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Außerdem zählen Sie mittlerweile zu meinen 10 besten Freunden, und die bescheißt man nicht. (Ist ehrlich gemeint, außerdem hatten wir beide schon mal länger miteinander telefoniert, und ich habe Sie als einen sehr angenehmen Zeitgenossen in Erinnerung).

Dazu sollten Sie wissen, Ihre Bücher haben mir geholfen, bestimmte Dinge in meinen Leben zu ordnen und in den Griff zu bekommen. Ich bin Ihnen also zu sehr großem Dank verpflichtet.

Dazu zählt als allererstes das Buch »Die Macht des Schuldners«, das ich mir schon vor ein paar Jahren kaufte.

Danach ist mein zweiter Favorit »Schreib Dich reich«. Nicht dass ich es vorhätte, mich reich zu schreiben. Sondern mir gefiel Ihre sehr persönliche und direkte Schreibweise. Ihre Bücher sind voll mit einer unglaublichen Vielzahl an Tipps und Hinweisen. Auch dass Sie sich nicht scheuen, sehr ausführlich über Ihre eigenen Fehler zu berichten. Dies verhindert, dass man in die gleichen Fallen tappt. Bei meinen Besuch letzte Woche auf der Leipziger Buchmesse habe ich Ihre Angaben voll bestätigt gefunden. Wer hier nicht aufpasst, wird gnadenlos abgezockt.

In Ihr neuestes Buch »Bekannt wie ein bunter Hund« habe ich schon reingelesen und bereits einen ersten Tipp ausprobiert. Es war die Stelle mit dem Hinweis für Suchbegriffe, die habe ich gleich verwendet.

Allein dieser eine Tipp ist schon sein Geld wert.

Aber auch Ihre anderen Bücher sind nicht von Pappe.

Mit »Mach Pleite und starte durch« haben Sie ein Buch geschrieben, das die Insolvenz, die Zwangsversteigerung, ihre Folgen, ihre Tragödien und wie man sie umgehen kann hervorragend und sehr ausführlich beschreibt. Damit meine ich die Abläufe innerhalb einer Bank und die Arbeitsweise der Gerichte.

Eigentlich eine Zwangslektüre für jeden Unternehmer.

So habe ich bei einem der letzten Treffen der Mittelstandsvereinigung in Dresden die anwesenden Unternehmer gefragt, was diese für Vorsorge bei einem Konkurs des eigenen Unternehmens, für sich persönlich, schon getroffen hätten?

Fast alle hatten (beispielsweise) zwar eine Vollkasko für ihre Autos, um einen Schaden von vielleicht maximal 50.000 Euro abzufedern. Aber eine persönliche Vorsorge, um nach einen Totalverlust der eigenen Firma wieder als Firma neu starten zu können, die hatte keiner. Mindestens 20 Unterkiefer fielen auf die Tischplatte. Hier habe ich dann Ihr o. g. Buch, weiterempfohlen.

Jetzt höre ich aber auf, Sie weiter zu loben, sonst werden Ihre Bücher in der Zukunft noch teuerer.

Ich denke, dass Sie mir Ihre CD-ROM schon noch zukommen lassen werden.

Schöne Grüße aus Dresden sendet Ihnen

Reinhard Hermann

Du hattest mir und meiner Familie vor zwei Jahren durch einen persönlichen Tipp sehr geholfen.
Dafür danke ich dir nochmals.

Ferry Schlüter

Sehr geehrter Herr Rademacher,
Sie haben mir mit Ihrer Information bereits vor 7 Jahren den Führerschein gerettet. Dafür bin ich Ihnen ewig dankbar. [...]

Daraufhin habe ich Ihren Autofuchs gelesen und die Blitzanlage auf Eichung überrpüfen lassen.

Dr. Hans-Peter Luippold

Verehrter Herr Rademacher,

danke für die sehr interessanten und pfiffigen Informationen sowie die strikt zu beachtenden Verhaltensregeln! Zum Teil mit Gold nicht aufzuwiegen.

Doch auch hier gilt: Bevor da kommt die erste Kraxe, erfand der Herr die Prophylaxe …!

Dr. Wrede

Meine anfängliche Skepsis gegenüber dem Chip habe ich schnell abgelegt. Berufsbedingt habe ich häufig eine extrem verspannte Schulter- und Rückenmuskulatur. Schon eine Stunde mit aufgeklebtem Chip löst die Verhärtungen so weit, dass die Schmerzen sofort nachlassen. Ich bin inzwischen echt überzeugt!

Heiner G. aus Emmendingen

Ich wollte es zuerst nicht glauben, aber meine Rückenschmerzen werden nun dank Harmony Chip wirklich gelindert. Bandscheibenschäden können natürlich nicht mehr verschwinden, aber an Stelle einer Schmerztablette nehme ich seit diesem Super Tipp meiner Freundin heute nur noch Pflaster und Chip. Danke Harmony

Margot H. aus Denzlingen

Harmony hat meine Einstellung zu Medikamenten nachhaltig verändert. Früher griff ich bei Bauch-Rücken oder Kopfschmerzen schnell in den Apothekerschrank. Heute versuche ich es erst einmal mit Harmony und habe dabei eine tolle Erfolgsquote.

Brunhilde G. aus Emmendingen

Was dem eine seine „Kügelchen“ sind, ist mir mein Chip!! Ohne ihn werde ich in Zukunft nicht mehr verreisen. Man kann ja schließlich nie wissen was passiert.

Inge B. aus Karlsruhe

Life will never bet the same - life is changing. If you don’t like it change it!

Guten Tag Herr Rademacher,

danke sagen ist eine gute Zierde, sie bringt hohe Zinsen, dabei sind die Anschaffungskosten so gering.

Danke, dass sie sich Zeit für mich genommen haben. Ich bin schon sehr beeindruckt, was sie sich in eigener Regie alles geschaffen haben und erst ihr Wissen, Können und technisches Know-How und Equipment. Meine Hochachtung und Hut ab, Herr Rademacher!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Sie haben mich daran erinnert, die Herausforderungen MEINER ZUKUNFT cool selbst zu meistern. Ich werde mich wieder daran halten, so wie früher!

Danke auch, dass ich Sie wieder anrufen darf und für ihr Geschenk. Sie haben mehr getan als ich erwartet habe. Ja, wer gibt wird am Ende der Beschenkte sein, denn alles kommt zu uns zurück, sei es gut oder böse!

Heute wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Freude am Leben

PS: Schön, dass ich Sie kennen lernen durfte. Sie sind eine echte Bereicherung!

Heinz S.

Hallo Herr Rademacher,

Ich habe das hervorragende Buch "Reich durch Vergleich" von Ihnen gelesen Ganz besonders hat es mir die Geschäftsidee der Gründungskonzept-Erstellung angetan. ...

Robert V.

Eines weiß ich, so lange ich Wolfgang kenne (und das sind schon über 15 Jahre) wenn er etwas Neues hat, dann hat das wirklich Hand und Fuß. Das ist ein Fuchs hoch drei, der mit allen Wassern gewachsen ist. Es können viele Gurus behaupten, sie könnten für uns eine starke Liste aufbauen. Aber Wolfgang behauptet es nicht nur - er tut es. Alles das in seinem Buch.

Ferdinand Schlüter

Hallo Herr Rademacher,

vielen Dank für die Annahme meiner Kontaktanfrage (Xing).

Ich bin ein Fan von Ihnen und Ihren Büchern. Ihre Kritik am Beamtentum und alles was damit zusammenhängt, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich selbst habe mein duales Studium im öffentlichen Dienst verbracht und die Zustände dort erlebt. Auch Ihre Bücher haben dazu beigetragen, dass ich diesen Dienst verlassen habe.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit.

Jens Weikum

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe Ihr Buch "Nutze Deine Rechte" und den Dateimanager »Der Antragsmanager« bestellt. Nie zuvor hörte ich von "Anträgen". Bin dabei mich einzuarbeiten.

Machen Sie weiter so, ich lerne gerne von Ihnen. [...]

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Vor einem Jahr war ich noch jungfräulich justizerfahren, illusionär man hilft mir schon vor Gericht zu Recht und Sitte - wie viele andere Bürger auch unwissend meinen.

Was ich mir heute traue mit Mut, hätte mir vor einem Jahr noch Ängste bereitet - Hose voll sozusagen - ich habe viel lernen dürfen!!!

Alles Gute
Gesundheit und gute Ideen weiterhin
Danke Ihnen
Gruß

Elisabeth S.

erst einmal vielen Dank für die nützlichen Informationen, die ich bei Ihnen erwerben durfte!

Profit e.V. ist Ihnen sehr gelungen und hat mir sehr bei der Strukturierung bzw. Gestaltung des zur Zeit in Gründung stehenden Vereins geholfen.

Nico Michaelis

Sehr geehrter Herr Rademacher,

schneller als erwartet habe ich feststellen müssen, das die Bestellung Ihres Buch "Nutze Deine Rechte" eine gute Entscheidung war. Ich habe das kurzweilig geschriebene Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Heute erhielt ich Kenntnis (über die Bank) davon, das vom Finanzamt eine Pfändung meines Kontos veranlaßt wurde.

Allein die Tatsache, dass ich nachlesen konnte, wie ich mich wehren kann läßt mich nun viel gelassener mit der unangenehmen Situation umgehen - dafür möchte ich mich schon mal im Vorfeld bei Ihnen bedanken. [...]

Nikolaus K.

Hallo Herr Rademacher,

[...] Ansonsten geht es mir seit der EV besser, Sand in die Mühlen der Beamten funktioniert bestens.

Gegen eine Beamtin des Finanzamtes machte ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde, da sie einen Ratenzahlungsantrag nicht bearbeitet hat und die Akte der Vollstreckungsbehörde übergeben hat.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Seit 2 Wochen keine Info wie, was, wer. Soll ich nachfragen oder schlafende Hunde nicht wecken.

Es kostet zwar Zeit aber macht Spaß wenn man sieht das es funktioniert.

Danke das ich auf Sie gekommen bin, danke für die Bücher und danke für Ihre Hilfe zu o. g. Angelegenheit.
MFG

Toralf N.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Übrigens: Die Lektüre Ihres Buches hat mich so motiviert Verantwortung für meine Rechte (Gib niemals auf) zu übernehmen, dass ich nach einer kurzen 5-minütigen Internetrecherche mein Kontoguthaben wieder freibekommen habe.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich habe einfach ein P-Konto bei meiner Hausbank beantragt und die stellt nun (gesetzlich) verpflichtet, das Konto rückwirkend um, so dass die Pfändung und Abführung des Guthabens unterbleibt.

Das habe ich auch Ihnen zu verdanken - weil Ihre Ratgeber-Bücher Kraft geben und Lichtblicke schaffen.

Nikolaus K.

Lieber Herr Rademacher, wußten Sie eigentlich, wie inspirierend selbst "Spam" sein kann? "Die Macht des Telefax" hat mich in der Tat daran erinnert, das ein Fax in der Wertigkeit immer noch deutlich über einer EMail angesiedelt ist. Sie sind "schuld", dass ich mein altes Faxgerät wieder ausgegraben habe. Das wollte ich Ihnen mal gesagt haben. Freundliche Grüße von der Küste

Thomas L.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

lese mir gerade -per Download- (schon mehrmals) Ihr Buch: MENTAL FORCE wieder einmal durch. Sie sind ein Pfundskerl und mein ganz persönliches Vorbild!

Möchte auch etwas schaffen bzw. aus meinem total verkorksten Leben etwas sehr erfolgreiches, sehr positives schaffen. Will Rechtsanwalt werden, trotz das mein Vater ein ganz einfacher Hilfsarbeiter war und meine Mutter Putz- u. Klofrau...

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Möchte mich einfach nur einmal bei Ihnen -ganz persönlich- bedanken. Sie sind so ein sehr gescheiter und sehr kluger Mann! Sie haben mein Denken und mein Leben -total- verändert und -komplett- umgekrempelt! Ich weiß doch, dass Ihre Zeit sehr, sehr kostbar ist...genau so ein Mann (wie Sie), möchte ich in Zukunft -auch- sein...

Mit freundlichem Gruß aus Nürnberg / Mittelfranken

P.S.: Und machen Sie -bitte- so sehr erfolgreich weiter!

Helmut Huber

Deine sensible Beobachtung meines Seelenzustandes und das sehr klare Urteil haben mir sehr zu denken gegeben. Darüber sollten wir mit etwas Abstand noch einmal sprechen. Als Freund danke ich Dir für Deine Offenheit.

Klaus

Guten Morgen Herr Rademacher,

Unser gemeinsames Gespräch gestern empfand ich als sehr angenehm. Wie ich Ihnen ja bereits sagte, gefallen mir Ihre pragmatischen Ratschläge und Tipps für eine Lösungsfindung ausgesprochen gut. Technokratisches „Gefasel“ bringt meines Erachtens niemanden weiter, sondern führt eher zu noch mehr Unsicherheit und Verwirrung. Von daher kann ich nur sagen: „Weiter so!“

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ihr Rat und die wertvollen Informationen haben mich letztlich noch einmal bestätigt, einen „Cut“ zu machen und komplett durchzustarten. Manchmal ist es für bestimmte Entscheidungen einfach erforderlich, eine zusätzliche Meinung zu hören, welche dem sogenannten Tropfen entspricht, der „das Fass zum Überlaufen bringt“ und dadurch bestimmte Prozesse in Gang setzt.

Allein der Hinweis auf die perfekte Rüstung (GBR) war für sich allein schon mehr als seinen Preis wert! Ihr Gesprächsangebot Avanti kann ich deswegen uneingeschränkt empfehlen; insbesondere für denjenigen, der sich unsicher ist, wie er weiter vorgehen soll und schnell unkomplizierte und preiswerte Hilfestellung sucht.

Für Ihren Rat und Ihre Hilfe bedanke ich mich ganz herzlich.

Marco V.

Hallo, sehr geehrter Herr Rademacher,

[...] An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei Ihnen ganz herzlich bedanken, Sie haben mir mit Ihren Informationen sehr geholfen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Sie haben mir auf einem für mich unbekannten Gebiet die Augen geöffnet und Sie haben mir sehr viel Mut gegeben, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, von denen ich zuvor aber nicht wusste, dass ich es kann.

Vielen Dank!

Freundliche Grüße sendet Ihnen

Bernd C. J. B. - Dipl.-Wirt.-Ing.

Ich kann Herrn Rademacher nur empfehlen! Als der Exmann meiner Frau deren Haus aufgrund eines gerichtlichen Titels zwangsversteigern lassen wollte, gab Wolfgang Rademacher hilfreiche Tipps, die den Ex ins Leere laufen ließen. Das Haus gehört heute noch meiner Frau: So kanns gehen im Rosenkrieg, wenn man einen guten Berater wie Herrn Rademacher hat!

Dr. Andreas Mäckler (Kommentar auf Facebook)

Sehr geehrter Herr Rademacher,

vielen Dank für das schnelle Zusenden der RG und des Vertragsvordrucks.

Die Beratung gestern hat unsere Erwartungen voll erfüllt und wir sind bereits tätig geworden. Wir waren gestern Abend gleich bei unserem Steuerberater, der sich auf die steuerliche Betreuung unserer Konstruktion einlässt. Wir werden die GbR’s ab 1. Februar führen. [...]

Wolfram Geiszler

Sehr geehrter Herr Rademacher,

[...] für Ihre sehr wertvollen und einzigartigen journalistischen Leistungen bin ich Ihnen sehr dankbar.

Ich empfehle Ihre Bücher intensiv in meinem Bekanntenkreis und wünsche Ihnen bei Ihrer Arbeit weiterhin guten Erfolg. Ihr ...

Volker Kalisch

Lieber Herr Rademacher,

Ich bin ein Fan Ihrer Bücher, die mir auch bereits eine Menge Geld eingebracht und gespart haben.[...]

Durch die Tipps aus Ihrem Buch "Schreib dich reich" habe ich meine eigenen Publikationen sehr erfolgreich am Markt platzieren können.[...]

Machen Sie weiter so!!!

Marko Holtwick

Sehr geehrter Herr Rademacher,

als alter Rademacher-Fan möchte ich Ihnen heute nach der Lektüre des Buches "Schreib Dich reich" wieder einmal eine Mail zukommen lassen. In der Vergangenheit habe ich schon manches Buch von Ihnen gekauft - nicht nur für mich - auch zum Verschenken an Betroffene. Schreib Dich reich habe ich aber mir selbst bestellt, denn ich schreibe auch gerne, habe auch schon Bücher veröffentlicht, bin aber einfach nicht so ein Draufgänger wie Sie!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Nun, nach dem Lesen Ihres Buches kann ich nur wieder sagen, dass es klasse geschrieben ist, viel Wissenswertes enthält, toll aufgemacht ist, mich vor vielen Irrwegen bewahren wird usw. Ich will Ihnen keinen Honig um den Mund schmieren - es ist einfach so - sie schreiben tolle und hilfreiche Bücher. So manches habe ich früher schon zu verwirklichen versucht, dass es bei mir nicht so geklappt hat - nun ja, das liegt allein an mir.

Einmal schaute mir beim Lesen meine Frau über die Schulter. Auch sie war von der Lesbarkeit und Aufmachung des Buches begeistert.

...

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Wolfgang Molzahn

Sehr geehrter Herr Rademacher,

mit steigendem Interesse habe ich Ihr Buch "Schreib Dich reich" gelesen. Sie haben es verstanden, sogar in diesem reinen Sachbuch einen Spannungsbogen zu schlagen, der mir immer mehr verdeutlichte, welche Vielzahl an Informationen und Tipps ich ansonsten nur über probieren und Fehlermachen erhalten hätte. Danken darf ich Ihnen daher für Ihre Fehler, ohne die Ihr Buch sicherlich nicht entstanden wäre.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Zwischenzeitlich konnte ich Ihr Buch schon mehrfach weiterempfehlen, gerade an Personen, die schon einige Bücher geschrieben haben, die Vermarktung aber eines ihrer größten Probleme für einen unbekannten Autor darstellt. Dieses Problemstellung haben Sie sehr anschaulich bewusst gemacht und gleichzeitig eine Fülle von Lösungen detailliert beschrieben.

Ich kann "Schreib Dich reich" all denen ans Herz legen, die ein Buch nicht nur für die eigene und die Bücherwand der Freunde schreiben wollen, sondern die daran Freude haben die Informationen ihrer Bücher an möglichst viele Menschen weiter zu geben und die für sich auch eine interessante, zusätzliche Verdienstquelle schaffen wollen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Karl-Ernst Wissen

Hallo Herr Rademacher,

auch dieses Buch ist wieder sehr lehrreich. Es ist, wie auch Ihre anderen, locker geschrieben und leicht zu lesen. Hier habe ich die Geschäftsidee gefunden die ich schon so lange als Zusatzverdienst gesucht habe.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich nutze meine 20jährige Erfahrung in der Gastronomie um anderen Gastronomen Anregungen zu geben damit sie nicht die selben ( teueren ) Fehler machen und Geld sparen können.

Ich schreibe ein Buch!!! Die ersten 3 Kapitel ( von 12 ) sind schon fertig.

...

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Volp

Hallo Herr Rademacher!

Das Buch Schreib Dich reich ist ein gutes gelungenes Buch. Es enthält viele Tipps und Tricks. Es enthält einige Informationen, die ich umgesetzt habe.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Mathes

Hallo Herr Rademacher,

ich muss meinen Bewertungskommentar zu meinem ersten von Ihnen gekaufte Buch (Geldsegen auf Bestellung) revidieren. Gegen Ihr neues Buch "Schreib Dich reich" insgesamt schlechter. Aber so soll es ja auch sein - sie sollen und wollen sich sicherlich auch als Autor weiterentwickeln...

Abgesehen von der lockeren Schreibe (so aus dem Handgelenk geschüttelt), das bei manchem Leser auf Ablehnung stoßen mag - ich aber durchaus schätze - ist das Buch gespickt mit nützlichen Informationen und direkten Beispielen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ja, auch ich gehöre zu denjenigen, die als Autor Geld verdienen wollen. Schreiben als Hobby und Selbsttherapie gibt es bei mir seit meiner Kindheit - Erfolge wurden mir, abgesehen von billigen Weihnachtsgeschenken für die Familie aufgrund der traurigen Verlagserfahrungen, die Sie auch gemacht haben leider versagt.

Da kommt mir Ihr Buch und die meine Erleuchtung hierzu gerade recht. Ich bin zwar noch in den Anfängen (Entrümpeln!), aber der Weg zum eigenen Miniverlag steht nicht nur fest, sondern wird gerade Stück für Stück umgesetzt.

Danke für das Buch!

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kissel

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Ihr Buch "Schreib Dich reich" ist einfach klasse. Die Tipps sind wirklich Gold wert. Durch die Ratschläge in Ihrem Buch kann ich nun viele Fehler vermeiden, die ich sonst begangen hätte.

Das Buch liest sich, so wie all Ihre anderen Bücher, leicht und verständlich. Anders als bei anderen Autoren, reden Sie in Ihren Büchern nicht lange um den heißen Brei herum, sondern kommen gleich zum Punkt. Das gefällt mir!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Mein Vater hat von Ihnen noch andere Bücher, die er mir mal geliehen hat. Auch diese sind sehr gut.

Sie haben mir gezeigt wie leicht es ist sein Leben als Autor leicht und erfolgreich zu gestalten. Dafür möchte ich mich herzlichst bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Glock

Lieber Herr Rademacher,

mit dem Buch „Schreib Dich reich“ ist Ihnen ein Bestseller gelungen.

Ihr Buch gibt prägnante Tipps, wie man den Traum vom eigenen Buch selbst verwirklichen kann – ohne Verlag – und mit kleinem Budget.

Keine Absagen von Verlagen, keine Änderungen meines geistigen Eigentums, keine Preisvorgaben – alles so, wie ich es will. Das nenne ich Freiheit als Autorin.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Durch Ihr Buch konnte ich meine Buchidee, die ich schon lange im Kopf hatte, sofort umsetzen. Mein erstes Buch „Mut zur Selbständigkeit“ ist bereits erschienen und das nächste Buchprojekt in Arbeit. Auch meinen Buchshop www.buchuecker.de habe ich mit Ihrem Wissen auf die Beine gestellt und die Bestellungen trudeln nach und nach ein.

Es war ein gigantisches Gefühl als ich mein erstes Buch ausgedruckt, mit den leicht anwendbaren Maschinen produziert habe und es in meinen Händen hielt.

Als Leser spürt man, dass alle Tipps, die Sie geben, wirklich praxiserprobt sind und man mit diesem Ratgeber nur gewinnen kann.

Besonders möchte ich mich dafür bedanken, dass Sie Ihr ganzes Know-how offen preisgeben. Wo findet man das heute noch in unsere Ellenbogen-Gesellschaft?

Jeder sollte sich den Traum vom eigenen Buch verwirklichen.

Vielen Dank für dieses Buch.

Herzliche Grüße, Ihre ...

Christina Uecker

Hallo Herr Rademacher,

ich habe ihr Buch "Schreib dich reich" regelrecht verschlungen denn der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen besonders der Teil wo Sie die "Zimmerverlage" (z.B. in einer Wohnung) beschrieben haben.

Die Tipps wie sich ein eBook erstellen lässt fand ich ebenfalls interessant.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Das eBook werde ich als Einstieg nehmen und darüber eine Sammlung von Alltagsgeschichten bei www.ciando.com veröffentlichen. Bei Ciando habe ich mich bereits über die Konditionen informiert und die sind mit 100 Euro pro Jahr ja recht günstig und erhält 50 Prozent vom Verkaufspreis.

Die Alltagsgeschichten muss ich noch schreiben wenn ich mal wieder Zeit dafür finde.

Auf Rückantwort freuend.

Viele Grüße

Andreas Krämer

Hallo Herr Rademacher,

wie alle Ihrer Bücher ist auch das Buch "Schreib dich reich" gut gemacht. Das Problem mit den sogenannten Zuschuss-Verlagen kannte ich schon.

Es gibt auf www.autorinnen.de auch sehr gut recherchierte Bücher zu dem Thema Schreiben. Daher ist mir auch "Die versteckte Pralinenschachtel" schon bekannt gewesen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Als OCR-Programm habe ich mich für Abby Fine Reader entschieden. Damit lassen sich sogar Frakturschriften in normale Schriften umwandeln. Viel für mich entnehmen konnte ich dem Kapitel "Viele Quellen sprudeln lassen". Verkaufen ist eine Schwäche von mir ;-), das können Sie wohl besser.

Beste Grüße

Andreas Zarth

Frohe Pfingsten Herr Rademacher,

mit der Umsetzung meiner Anregung haben Sie ein erstklassiges Instrument zum Textspinning geschaffen.

Ich bedanke und freue mich ...

Elke Gubbei

Hallo Herr Rademacher,

PS.: Ich schätze Ihren aufmunternden zur Handlung anregenden Schreibstil, Ihren Humor und die Sprüche die zwischendurch eingestreut sind, sehr!

Elfriede Petraschka

… mit Ihrem Buch "Die Macht des Schuldners" hat alles angefangen. Mein Mann und ich sind total im Umbruch. Die Infos und Hinweise funktionieren erfolgreich. … Es kann gar nicht besser laufen. Wie im Bilderbuch. Was mich am meisten fasziniert, ist der Gesichtspunkt, den man als Schuldner einnimmt. Hervorragend!

Heribert u. Monika N. (Unternehmer) aus Solingen

Das Buch "Die Macht des Schuldners" ist gewaltig!

Waldemar N.

Hallo Herr Rademacher,

machdem ich im Jahre 2000 "Die Macht des Schuldners" gelesen habe, habe ich nun schon seit 7 Jahren das Schiff der "Privatinsolvenz" erfolgreich umsegelt.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ein Gläubigeranwalt will mich immer wieder zu diesem Schritt drängen und ich sage immer wieder strikt: "Nein". So langsam krieg ich nun meine Gläubiger soweit, dass sie nach und nach bereit sind, auf meine Bedingungen einzugehen. Ohne das Buch hätte ich den Mumm warscheinlich nicht gehabt.

Gemäß Churchills Motto "Never,never, never" bleibe ich beharrlich.

Freundliche Grüße

Christine R.

guten morgen herr rademacher,

sie erinnern sich vielleicht an mich - hatten ja ein paar mal miteinander telefoniert. habe ihre super ratschläge hinsichtlich meines finanziellen absturzes befolgt und das kam dabei raus: nach 5 jahren zäher verhandlungen mit meinen gläubigern - alles banken - kam ich ohne die privatinsolvenz aus meinem thema raus. vergleichsquote 2,4% bei einem schuldenstand von ca. 2,4 mio eur.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

ist doch nicht schlecht oder? zwischenzeitlich bin ich wieder öffentlich bestellter und vereidigter sachverständiger, wohne nicht mehr in hamburg sondern hier am wunderschönen ammersee. mir hat letztendlich der glaube an mich und die durchführbarkeit, wie sie es beschrieben haben, durch die schwärzeste zeit meines lebens geholfen. habe natürlich auch wundervolle erkenntnisse gewonnen: so weiß ich jetzt, was wirklich wichtig im leben ist, habe meine kräfte kennengelernt und weiß wer ich bin. also besten und herzlichsten dank für die erkenntnisse aus ihren beiden büchern. *

* »Die Macht des Schuldners« und »Reich durch Vergleich« (Anm. d. Autors)

ihr manfred h.

Sehr geehrter Herr Rademacher

Es scheint sich bei mir die Lage - auch Dank Ihrer Hilfe - etwas zu entspannen. Vor allem ist die Zukunftsangst weg. Ich bin nun am Verhandeln bzgl. Vergleiche und Ratenzahlungen mit meinen Gläubigern.

Gerne gebe ich Ihnen Bescheid, wenn sich was Neues tut.

Herzlichen Gruß

Paul K.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

entschuldigen Sie bitte, das ich Sie auf einen Preisnachlass angesprochen habe, aber ich wusste nicht das Sie der Verkäufer sind.

Ich habe mehrere Bücher von Ihnen und weiß ganz genau welchen Informationsschatz diese Bücher in sich tragen. Endlich mal einer der aus einer aussichtslosen Niederlage, nach vollziehbar zum Gewinner wird.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Das Buch "Die Macht des Schuldners" hat mich sehr selbstsicher gegen über meinen zahlreichen Gläubigern gemacht und hat mir schon durch Vergleiche einige tausend Euro gespart.

Sie haben recht, was nichts kostet ist auch nichts wert.

Solche schmerzlichen Erfahrungen, die andere gemacht haben, müssen auch entsprechend bezahlt werden. Da bin ich voll Ihrer Meinung.

Bitte senden Sie mir ein Autogramm.

Mit freundlichem Gruß

Rudi W. aus Bremerhaven

Buch ist echt geil, möge die Macht mit mir sein…

Regina H.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe Ihren Erfolgsratgeber "Die Macht des Schuldners gelesen und finde dies ganz toll. Es hat mir viele neue Erkenntnisse gebracht. …

Vielen Dank im Voraus. Herzlichen Gruß

Paul K.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

gestern sind wir im Internet zufällig auf Ihr Buch gestoßen und betrachten es heute, nachdem wir es sofort gelesen haben, als ein großes Geschenk. Seit 2 Jahren versuchen wir irgendwie unseren Kopf über Wasser zu halten, haben auch in dieser Zeit sehr viel gearbeitet um unsere Gläubiger immer bedienen zu können.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Eine Antwort oder einen Kontakt mit Ihnen würde uns sehr viel bedeuten denn durch Ihr Buch sehen wir heute wieder ein kleines Licht am Ende des Tunnels in dem wir schon seit einiger Zeit leben. Herzlich Dank schon mal im voraus. Mit freundlichen Grüßen

Claudia und Manfred R.

Mit Spannung und Vergnügen habe ich Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen. Es hat mir geholfen, die verfahrene wirtschaftliche Situation meines Mannes mit mehr Lockerheit zu betrachten und ihm zu so unterstützen. Damit habe ich uns garantiert einen Herzinfarkt gespart. …

Vielen Dank

Jana Z.

Hallo Herr Rademacher,

habe Ihr Buch bekommen und in 2 Tagen durchgelesen weil ich es einfach nicht bei Seite legen konnte. Ich wollte mich bedanken dafür und werde versuchen meine Schwierigkeiten in ähnlicher Weise anzugehen und hoffe ich werde zumindest annähernd erfolgreich sein. Toll, dass Sie Ihre Erfahrung niedergeschrieben haben!

Gruss

Tamara S.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

vielen Dank für den „Telefonbeistand“. Wie in Ihrem Buch beschrieben war der Rechtspfleger alles andere als erfreut wegen der „begründeten“ Verweigerung der eidesstattlichen Versicherung – das habe ich deutlich zu verstehen bekommen. … Dass die Verweigerung für mich jedoch nur Zeitgewinn bedeutet habe ich selbstverständlich nicht gesagt. Vielen herzlichen Dank für Ihre Ratschläge.

Lars N.

Sehr geehrter Herr Rademacher!

Nachdem ich Ihr Werk "Die Macht des Schuldners" gelesen - um nicht zu sagen aufgesogen - habe, muss ich sagen, es funktioniert. Ohne Widerworte. Jetzt habe ich morgen einen Termin zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, und da ich nun Chancen sehe, das Dilemma von mir abzuwenden, möchte ich gerne Zeit gewinnen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Mir ist bewusst, dass Sie keine Rechtsberatung geben, sowie auch keinen verbindlichen Rat erteilen, aber vielleicht können Sie "Beispiele" nennen, welche vielleicht als Grund der Verweigerung der eidesstattlichen Versicherung schon mal geholfen haben könnten. …

Das Erwachen, verbunden mit neuem Rechtsbewusstsein, kam erst nach dem Lesen Ihres Buches.

Dafür vielen Dank.

Freundliche Grüße

Lars N.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

mit unbeschreiblicher Neugier habe ich von einem Bekannten Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen. Es ist schier unbeschreiblich, wie sehr sich auf einmal das eigene Lebensgefühl wieder hebt, wenn man auf einmal wieder Licht sieht am Ende des Tunnels - dank den beschriebenen Möglichkeiten aus Ihrem Buch.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Aber ich denke, das braucht man Ihnen nicht zu beschreiben.

... Bitte schicken Sie mir das Buch "Raus aus der Kreditklemme".

Freundliche Grüße

Lars N.

Hallo Herr Rademacher,

ich habe von einem Freund Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" zu meinem 50sten erhalten. Mit etwas Vorbehalt habe ich das Buch zu lesen begonnen und habe es nicht mehr weg gelegt, bis ich es durch hatte.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Seit ich Ihr Buch gelesen habe, habe ich mir vorgenommen meine Schulden ohne die Insolvenz abzubauen. Vielen Dank für die offen und aufbauende geschriebene Worte …

Wolfgang Z.

Es klappt!

Hallo Herr Rademacher,

es hat funktioniert, vor einem halben Jahr etwa, habe ich Ihr Buch- " Die Macht des Schuldners gekauft."

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich denke es wird Sie interessieren, dass ich nach Ihrer Anleitung mit der Bank verhandelt habe und einen Vergleich erzielt habe. Die Ursprüngliche Summe 321.000,-- €. Die Bank hat bei 15.000,-- eingewilligt. (2005)*

Danke !!! ...

*Anm. des Autors

Ulrike S.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe Ihren Rat beherzigt und mir das Buch komplett durchgelesen und viele Passagen sogar mehrfach. Es gibt mir z.Z. etwas mehr Sicherheit.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Das Sie Recht haben hatte ich zwischenzeitlich selbst erfahren, als es im Bankgespräch um die Ablösung eines Kredites durch einen Hausverkauf ging und ich nur durch ein Telefonat 20.000€ hätte einsparen können.

Harry H.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

hiermit möchte ich Ihnen mein Dank und meine Anerkennung für Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" aussprechen. Es ist mit Abstand das Beste, was auf dem Markt erhältlich ist.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Auch ich bin geschäftlich gescheitert, und habe eine Menge Schulden. Aufgrund dessen habe ich mir alles besorgt, was es zu diesem Thema gibt und festgestellt, ihr Buch ist das einzige, welches mir geholfen hat. Durch Ihr Buch "Die Macht des Schuldners sehe ich wieder Licht am Ende des Tunnels.

Mit freundlichen Grüßen aus Mecklenburg-Vorpommern

Andreas Z.

Vielen Dank! Auch für die hilfreichen Tipps in Ihrem Buch und vor allem für die zurückgegebene Hoffnung.

Gabriele M.

Moin, Herr Rademacher,

es geht voran, mein Lebensgefährte möchte sich Selbstständig machen, dann möchte ich doch, vorher ihr Buch lesen. Mit ihrem Buch "Die Macht des Schuldners", habe ich auch wieder mehr Selbstbewusstsein bekommen,

vielen Dank. MfG

Margret A.

Hallo Herr Rademacher!

Ich bin seit vergangenen Freitag mit Ihrem Buch "Des Schuldner´s Macht" beschäftigt und möchte schon jetzt, nur für mich persönlich, bemerken - "Hut ab"! …

Herzliche Grüße

Petra K.

Danke für die prompte Zusendung des bestellten Buches "Die Macht des Schuldners";

Ich bin durch Recherche im Netz darauf aufmerksam geworden; Der normale Buchhandel sagte dass die Lieferzeit ca. 2 Wochen beträgt; Amazon bzw. der ausführende Handel (vom Autor) war schneller !!!

Gruß

Frank K.

Hallo Herr Rademacher,

ja, okay, schicken Sie mir dieses Buch ("Nutze Deine geistigen Waffen")*

Ich freue mich schon sehr darauf. Das andere Buch werde ich mir anschaffen zu meinem Geburtstag....

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Von Ihren Büchern bin ich sehr begeistert. Ich habe meiner Freundin Cornelia H... Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" sehr ans Herz gelegt. Sie hat Probleme mit der Bank und ich schrieb ihr, dass das Buch genau das richtige ist für sie!

Österliche Grüße + schöne Feiertage!

* Anm. Autors

Judith G.

Hallo Herr Rademacher!!!!!!

Viele Grüße und frohe Ostertage wünscht Ihnen Werner L...

Ich bin dabei Ihre Bücher zu studieren, die sind einfach "Einsame Spitze", ebenfalls die CD-Rom’s.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Da ich zur Zeit noch zu einem 3-Wochen-Seminar bin, werde ich mich mit Ihnen in der letzten April-Woche in Verbindung setzen um die Sachen, die wir bei meinem Besuch besprochen haben fortzuführen.

Nochmals viele Grüße

Werner L.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

erstmal möchte ich Ihnen für Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" danken! Nun weiß ich genau, wie ich dem Telekom gegenüber aufzutreten habe, die von mir für einen Monat über 1.500 € für Internetnutzung haben möchte...

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" habe ich an zwei Tagen durchgelesen. Sehr informativ und aus dem Leben richtig lebendig geschrieben!

Herzliche Grüße

Judith G.

Hallo Herr Rademacher,

hier ist Silvia aus Hannover.

Ihr Buch - Die Macht des Schuldners - ist einfach super, habe es am Wochenende durchgelesen, nur die Seiten mit dem Insolvenz habe ich überflogen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Danke, das Buch hat mich erstmals wieder durchatmen lassen, am Ende des Tunnels gibt es doch ein Licht. ...

Silvia W. aus Hannover

Hallo Herr Rademacher,

ich wollte mich noch einmal für das Telefonat mit Ihnen bedanken, es hat mich erst mal ein kleines Licht am ende des Tunnels sehen lassen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Hoffentlich wird sich dann endlich für meinen Mann und mich die Lebenssituation ändern. ....

Gruß aus Hannover

Silvia W.

Hallo Herr Rademacher,

ich habe das Geld für das Buch "Die Macht des Schuldners" gerade überwiesen. Bitte senden Sie mir das Buch schnellst möglich, da auch wir zu den Menschen gehören, denen das Wasser bis zum Hals steht und wir wenig oder gar keine Erfahrung im Umgang mit so genannten Finanzberatern haben.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Leider haben wir momentan die schlechteren Karten und ich erhoffe mir aus Ihrem Buch Hilfen zu schöpfen, die es mir ermöglichen zu einem erfolgreichen Gegenschlag auszuholen.

Kampflos laß ich mich nicht abservieren ! (genau darum geht es in dem Buch "Die Macht des Schuldners")*

Mit freundlichen Grüßen

* Anm. d. Autors

Tanja B.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

habe viel Gutes über Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gehört und möchte es gerne bestellen.

...

Manfred H. aus Düsseldorf

Hallo Herr Rademacher,

ich habe Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen, Kompliment!

...

Mit besten Grüßen

André Z.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

irgendwie kamen mir die ganzen Ausschnitte im Internet doch bekannt vor – ich hatte Ihr Buch "Die Macht des Schuldner" bereits im Besitz und habe dieses jetzt noch einmal intensiv gelesen. Habe auf alle Fälle daraus gelernt, dass nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird. ...

Isolde S.

Hallo Herr Rademacher,

wir, das sind meine Frau und ich, freuen uns, dass wir auf diesem Wege wieder auf Sie aufmerksam geworden sind. Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" haben wir bereits, aber unsere Probleme noch nicht ganz gelöst. Aber wir finden, dass Sie einem so richtig aus der Seele schreiben. ....

Monika und Gert W.

Sehr geehrter Herr Rademacher!

Am 3.1.2002 hatte ich Ihr Buch geordert ( Die Macht des Schuldners) ; dies war ein kleiner, aber wichtiger, Stein auf dem Weg in meine finanzielle Unabhängigkeit!

Danke

Ihr Michael M.

Hallo Herr Rademacher!

ich danke vielmals für das Buch. Es gleicht doch sehr dem was ich bereits schon mache. Ich bin aber begeistert zu wissen das ich auf dem richtigen Wege bin, danke.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Übrigens habe ich für dieses komplette Buch nur 12 Stunden gebraucht. ...

Vielen Dank und mit freundlichen grüßen verbleibe ich

M.

Life will never bet the same - life is changing. If you don’t like it change it!

Guten Tag Herr Rademacher,

danke sagen ist eine gute Zierde, sie bringt hohe Zinsen, dabei sind die Anschaffungskosten so gering.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Danke, dass sie sich Zeit für mich genommen haben. Ich bin schon sehr beeindruckt, was sie sich in eigener Regie alles geschaffen haben und erst ihr Wissen, Können und technisches Know-How und Equipment. Meine Hochachtung und Hut ab, Herr Rademacher!

Sie haben mich daran erinnert, die Herausforderungen MEINER ZUKUNFT cool selbst zu meistern. Ich werde mich wieder daran halten, so wie früher!

Danke auch, dass ich Sie wieder anrufen darf und für ihr Geschenk. Sie haben mehr getan als ich erwartet habe. Ja, wer gibt wird am Ende der Beschenkte sein, denn alles kommt zu uns zurück, sei es gut oder böse!

Heute wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Freude am Leben

PS: Schön, dass ich Sie kennen lernen durfte. Sie sind eine echte Bereicherung!

Heinz S.

Sehr geehrter Herr Rademacher!

Vor ca. 3 Wochen habe ich ihr Buch "Die Macht des Schuldners" erhalten und es aufmerksam durchgelesen. Meinen Respekt an Sie für Ihre Courage und Hartnäckigkeit.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

...

Ich danke Ihnen sehr herzlich !

Schöne Grüße aus Emmerich am Rhein

Ihre Andrea K.

Guten Tag Herr Rademacher,

vor kurzem habe ich Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" bestellt und auch gelesen. Kompliment!

...

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Weiterhin hat mir der Freund, der Ihr Buch empfahl, etwas von einer Vereinsgründung ("w.V." anstelle der "üblichen" GmbH) erzählt, die Sie angeblich als Alternative beschrieben haben sollen. Hat er das verwechselt oder bezog sich dieser Hinweis evtl. auf ein anderes Buch von Ihnen??

Ich bedanke mich im Voraus für eine kurze Antwort!

Mit freundlichen Grüßen

Michael L.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe schon von 2 Freunden Ihren Rat in meiner fast aussichtslosen Lage empfohlen bekommen.

Jetzt fand ich Ihre Website. Und jetzt fange ich an damit...

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Gerd E. G.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe gerade Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen. Es ist ein hilfreicher Ratgeber, auch wenn man sich nicht in einer Schuldenfalle befindet. Ein lesenswertes Buch jedenfalls. Sie weisen in Ihrem Buch auf andere Bücher von Ihnen hin. ....

mfg

M. H.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

da ich zur Zeit kurz vor der Insolvenz stehe, entdeckte ich durch Zufall im Internet Ihre Seite.

Das Buch "Die Macht des Schuldners", habe ich soeben mit einem Rieseninteresse gelesen. Viele Tipps die Sie geben, habe ich vorher schon erfolgreich angewandt, das zeigt mir, das ich auf dem richtigen Weg bin.

....

Silvia.T.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

wir danken Ihnen für Ihren Rückruf, und werden uns auch Ihr Buch "Das Geheimnis des Geldmachens" zulegen.

Wir möchten Ihnen danken, dass Sie das Buch "Die Macht des Schuldners" geschrieben haben, wir sind froh, dass es Menschen gibt, die anderen behilflich sind, durch Ihre Erlebnisse und Erfahrungen. Manch einer hat vielleicht dadurch das Gefühl nicht alleine Fehler zu machen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ihr Buch hat uns sehr geholfen, vielleicht noch nicht in praktischer Form, (obwohl wir unserer Bank nach Ihrem Motto "Vergleich" bereits ein Angebot gemacht haben) aber in seelischer Form. Wir haben wenigstens Mut geschöpft den Kopf nicht in den Sand zustecken. Es hat uns wieder aufgerichtet und beflügelt unsere finanziellen Probleme geschäftlicher Art in Angriff zu nehmen und nicht mehr untätig abzuwarten.

Ein wirklich gutes Gefühl, auch wenn’s vielleicht nicht ganz so klappt, wie in Ihrem Buch beschrieben, aber es gibt Einem Auftrieb. ... Wir würden uns auf Antwort freuen.

Vielen Dank für die Unterstützung die Sie wahrscheinlich so manchem Schuldner gegeben haben.

Dachdeckerei ..., Fürth (noch !!!)

Guten Abend Herr Rademacher,

wir bedanken uns noch einmal auf diesem Wege für die guten Ratschläge in Ihrem Buch "Die Macht des Schuldners". Zum Jahreswechsel hat meine Frau ihr seit 11 Jahren bestehendes Gewerbe (Werbeagentur mit Atelier und eigener Werkstatt) abgemeldet, da es einfach nicht mehr lief.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Die Summe der Verbindlichkeiten wurde immer größer und deshalb erhielten wir auch folgerichtig die Info über Ihr Buch.

Die alte Weisheit: Nur was man nicht ausgibt behält man!, die Sie am Ende Ihres Buches in Beispielen aufzählen, hat uns auf den Gedanken gebracht, dass für Sie gewiss ...

Wir haben gerade Seneca gelesen und wissen, dass die Dinge immer so sind oder werden, wie wir sie in unserer Vorstellung sehen oder sehen wollen. Und deshalb sind wir auch weiter aktiv (die fast jetzt - 200.000 ? werden wir mit Ihren Ratschlägen in angemessener Zeit auch bewältigen)

Wilfried und Marianne R. aus Rostock

Sehr geehrter Herr Rademacher,

...

Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" habe ich sehr gerne und mit großem Interesse gelesen. Viele dieser Möglichkeiten werde ich schnellstmöglich, in meiner eigenen Situation anwenden. Das Wissen das Sie in diesem Buch vermitteln, wäre nur über viele Umwege und unnötige Hürden selbst zu erreichen.

Richard S. / Altötting

Guten Tag Herr Rademacher,

aus aktuellem Anlass habe ich Ihr o.g. Buch geliehen bekommen. Welches ich sofort bis zum Ende voller Anspannung durchgelesen habe.

...

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Mit freundlichem Gruß

PS: Haben Sie noch mehr so interessante praxisbezogene Bücher geschrieben ?

H. S.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe leider eine ähnliche Situation erleben müssen, wie Sie diese laut den Schilderungen in Ihrem Buch durch gestanden und überwunden haben.

...

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ungeachtet dessen bin ich nicht vor der Willkür oder vor Meinungsänderungen meiner Gläubiger sicher und habe mit besonders großem Interesse Ihr Buch gelesen. Nun bin ich auch innerlich auf viele Situationen vorbereitet, die hoffentlich nie kommen, aber vor denen ich mich letztendlich nur durch Tipps aus Ihrem Buch schützen kann.

...

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für dieses hilfreiche Werk! ....

Ich bedanke mich nochmals für Ihr hilfreiches Werk und wünsche Ihnen eine erfolgreiche Zeit.

Mit besten Grüßen

Norbert H.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

vielen Dank für das wirklich tolle Angebot!

Mein Freund und Lebensgefährte hat mir das Buch "Die Macht des Schuldners" gestern geschenkt. Er hat alle Bücher von Ihnen, sodass ich sie wohl alle bei ihm lesen kann

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Aber trotzdem noch einmal vielen Dank für Ihr Entgegenkommen.

Den Ergänzungsband "Ideen Adressen Tipps und Tricks für das Versandgeschäft" habe ich mit Interesse verschlungen und auch eine Anregung bekommen - die ich umsetzen werde. Vielen Dank für Ihre Bücher.

Ich sehe nun wieder Licht am Ende des Tunnels.

mit herzlichen Grüßen

Ulrike M-S

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" ist für mich sehr informativ und hilfreich. Auf Seite 37 erwähnen Sie ein anderes Buch, welches Sie geschrieben haben. Es heißt "Geheimnisse des Geldmachens".

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Wo kann man dieses Buch erwerben, was kostet es und auf welcher Interseite kann man sich einen Überblick über den Inhalt verschaffen?

Mit freundlichen Grüßen

W. L.

Hallo Herr Rademacher,

bin im Besitz Ihrer Bücher "Die Anti-Schulden Methode" und seit vorgestern "Reich durch Vergleich". Gut, dass jemand zu diesen Themen praxisbezogen Stellung nimmt!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Da ich leider kein Schnell-Leser bin und etwas Zeit brauche, um "Reich durch Vergleich" zu lesen, frage ich Sie, ob Sie eine günstige Möglichkeit zur Finanzierung eines Häuschens im Wert von DM 180.000,- empfehlen können. Finanzierungsberater von Bausparkassen usw. machen solch undurchsichtige Finanzierungen, die man als Laie nicht versteht und immer das Gefühl hat, über den Tisch gezogen worden zu sein.

Ich würde Sie wirklich gerne einmal persönlich kennen lernen.

MfG,

H.-D. K.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe Ihr Buch " Die Macht des Schuldners " bereits seit einem Jahr in meinem Bestand, da ich durch eine Pleite mit einem Hotelbetrieb genau vor den Problemen stand wie Sie diese beschreiben. Ich bin zwar nicht alle Schulden los, gehe aber dank Ihres Buches anders damit um.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Da mich auch Vertriebssysteme interessieren - nun meine Frage?: "Sehen Sie die Möglichkeit, dass ich für Sie Ihre Bücher in meiner Region ...... (Bayern) auf Provisionsbasis vertreiben kann?"

Würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

Hochachtungsvoll

gez. G.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe im Jahr 2000 das Buch „Die Macht des Schuldners“ von Wolfgang Rademacher, von Ihnen erworben.

Das Buch ist hervorragend. Als Schuldner mit einer Gläubigersumme von ca. 12.000.000,00 DM, ist es mir bis heute gelungen, diese Summe auf 6.000.000,00 DM abzubauen. Mein Einsatz war Ihr Buch und eine DM - Summe im Promillebereich.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich hatte bis 1998 einen großen Handwerksbetrieb, der von meiner Hausbank, durch eine nicht gerechtfertigte Kündigung eines Kontokorrent - Kredites in die Liquidation getrieben wurde.

Die Firma und ich persönlich sind bis heute noch nicht in der Insolvenz. Eine eidesstattliche Versicherung habe ich bis heute ebenfalls nicht geleistet. Ich rechne damit, dass ich bis zum Jahr 2004 die restlichen 6.000.000,00 DM, dann werden es ca. 3.000.000.00 EURO sein, mit meinen restlichen sechs Gläubigern abschließend geregelt haben werde.

Ich werde immer wieder von Leidensgenossen um Rat gebeten, den ich auch bereitwillig erteile, leider habe ich auf dem Gebiet der Zwangsvollstreckung noch einige Wissensdefizite.

Ich bitte Sie, mir nachträglich, die 50 proppenvollen Praxisseiten „Tipps und Tricks bei der Zwangsvollstreckung“ zu schicken.

Hochachtungsvoll

Dr. hc. Joachim E.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Es hat mich sehr gefreut, mit Ihnen zu sprechen und Ihre Ratschläge zu hören. Wie ich Ihnen bereits sagte, habe ich vor längerer Zeit Ihr Buch bestellt, gelesen und Ihre außergewöhnlich interessanten Ratschläge mit Erfolg angewandt. Ich habe Ihnen zu danken! (Und ich werde Ihr Buch weiterempfehlen!).

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Mein Manuskript „Von der Pleite ins Vermögen“ geht Ihnen gesondert zu, ich muß es erst kopieren. Wahrscheinlich müssen auch noch Korrekturen vorgenommen werden, denn ich habe es bereits vor etlichen Jahren geschrieben, aber mich um eine Verbreitung nicht gekümmert, ich hatte zu viel zu tun (und bin schließlich auch schon 79 Jahre!). Statt dessen habe ich andere Bücher geschrieben, wovon ich Ihnen ein Exemplar als kleines „Danke­schön“ mitsende. Sagen Sie mir, ob es Ihnen gefällt und fangen Sie auf dem hinteren Buchdeckel an, dann das Vorwort und dann erst die verschiedenen Geschichten!

...

mit freundlichen Grüßen!

Ihr sehr ergebener

Hubertus B.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

vor einigen Tagen habe ich Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" zu Ende gelesen. Kompliment! Sie verstehen es, in diesem Buch Mut zu machen. Auch ich habe seit meiner Scheidung mit (zumindest für meine Verhältnisse) beachtlichen Verbindlichkeiten zu kämpfen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Zwei Umzüge, neue, unvorhergesehene Wohnungseinrichtung, eigenes Auto, Arbeitslosigkeit etc. etc. Dabei habe ich mich meistens in meinem finanziellen Spielraum bewegt. Dennoch - Verbindlichkeiten sind da. Gegenüber der Bank, und seit neuestem hat mich meine Ex-Frau auf Zahlung von rückwirkendem Unterhalt (für sie erfolgreich) verklagt.

Zur Sache : In Ihrem Buch schreiben Sie auf Seite 148: "Wenn ein Konto gekündigt ist, darf der Gläubiger Zinsen immer nur auf den Grundsaldo berechnen". Ist ja phantastisch! Genau dies ist, seitdem ich zweimal die Raten meines Kredites nicht gezahlt habe, vor einigen Monaten auch passiert. Die Bank hat den Kredit und mein Girokonto mit sofortiger Zahlungsaufforderung gekündigt. Im Nachhinein habe ich mich mit denen auf eine für mich adäquate Ratenhöhe geeinigt, die ich nun auf mein (trotz der Kündigung) bestehendes Girokonto zurückzahle.

Ihren "Tipp" unterlegen Sie nicht mit einem Quellennachweis o.ä. Ich gehe davon aus, das es hierüber ein entsprechendes Gerichturteil gibt!?

Können Sie mir eine Anlaufstelle nennen, wo ich mich über entsprechende Rechtsprechung (z.B. Aktenzeichen) möglichst kostenlos informieren kann?

für Ihre Hilfe vielen Dank im Voraus

beste Grüße aus Köln

P.S. Machen Sie weiter so mit Ihren Büchern.

Peter Sch.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

alle reden über ...."das Licht am Ende des Tunnels", welches Sie wohl für einige Menschen in unserem Lande angezündet haben.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Hiermit möchte ich mich dringlichst in die Reihe der "reuevollen Schuldner" einreihen, immerhin gewillt, gegen meine Schulden etwas zu unternehmen.

Bestellung: Hiermit bestelle ich per Nachnahme das Buch "Die Macht des Schuldners".

Raico W.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe vor ein paar Tagen das Buch "Die Macht des Schuldners" bestellt, und habe es erhalten. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.

Das Buch "Die Macht des Schuldners" ist gewaltig, …

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

… nur ich brauche noch etwas Unterstützung von jemandem wie Sie.

Ich hoffe, dass Sie mir dabei behilflich sein werden.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüssen

PS: Im Voraus vielen herzlichen Dank.

Waldemar N.

Hallo Herr Rademacher!

Mein Name ist Otto L. S., ich bin 46 Jahre und hatte vor kurzem von einem Freund Ihr Buch, "Die Macht des Schuldners", bekommen und dasselbe mit Begeisterung gelesen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Sie können sich vorstellen, dass der Grund dafür meine Schulden in Höhe von über 600 000.-DM waren - doch nach dem Lesen des Buches sind sie für mich ab sofort nur noch Verbindlichkeiten, die es zu erledigen gilt!

Den Tipp mit dem Scheck habe ich schon zweimal, bis jetzt erfolgreich angewandt und ich muss Ihnen sagen, ich bin begeistert und werde das so lange weiter machen, bis ich wieder sauber dastehe - ganz wie Sie es ausführten, möchte ich stolz sein, meine Schulden abgebaut zu haben!

Um so mehr bin ich neugierig auf Ihr Buch, "GEHEIMNISSE DES GELDMACHENS", welches ich hiermit gerne bestellen möchte!

Meine Adresse ist Otto L.S. - Strasse - PLZ Ort, Tel.- und Faxnummer.

Ich bedanke mich für Ihre Mühe im Voraus, wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und verbleibe mit freundlichen Grüßen und in Dankbarkeit über die Preisgabe Ihres Wissens!

Herzlichst Ihr

Otto L.S.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

nachdem ich selbst von Ihren Büchern sehr begeistert bin und weiß, daß mit Ihren Tipps und Ratschlägen vielen Menschen geholfen werden kann, bin ich am Vertrieb derselben interessiert.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Bitte teilen Sie mir mit, ob und zu welchen Konditionen dies machbar ist. Auf eine Antwort von Ihnen freue ich mich und verbleibe

mit den Besten Grüßen

Tobias R.

Sehr geehrter Herr Rademacher!

Ich habe gerade ihr Buch „Die Macht des Schuldners" von Anfang bis Ende gelesen und möchte mich auf diesem Wege für Ihre Ausführungen bedanken.

Kurz zu meiner Person. Ich bin 38 Jahre und seit 11 Jahren selbständig. Ich habe in den Jahren meiner Selbständigkeit ebenfalls den gewaltigen Schuldenberg von 2.3 Mio. aufgebaut.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Seit nunmehr 3 Jahren kämpfe ich mehr oder weniger um den Erhalt meiner Firma, sowie um den „Nicht-Untergang“. Ich stehe somit am Scheitelpunkt der Entwicklung. Jetzt kommt es darauf an alles in trockene Tücher zu packen oder alles zu verlieren.

Auch ich habe schon mehrere Höhen und Tiefen erlebt und bin derzeitig an einen Punkt, an dem mir im Innersten eigentlich nach der „Vogel-Strauss-Methode“ zu Mute wäre. Obwohl das eigentlich nicht mein Ding ist. Ich bin auch ein Kämpfertyp und stecke nicht den Kopf in den Sand und renne vor meinen Verpflichtungen weg. Auch wenn ich sagen muss: „...eigentlich brennt es schon lichterloh!" und ich könnte im Prinzip die EV (Eidesstattliche Versicherung) abgeben.

Ein Zitat habe ich in Ihren Buch vermisst. Das ist mein Leitspruch für alle bescheidenen Lebenslagen:

„Am Ende eines Tunnels brennt wieder Licht...“

Ihr Buch hat mir neuen Mut gemacht und auch neue Wege aufgezeigt, welche ich in den nächsten Wochen aktiv beschreiten werde. Ich bin mir jetzt sicher, ich stehe meine schwere Zeit durch und bekomme alles geregelt.

Dafür möchte ich mich in aller Form bei Ihnen bedanken und finde, dass der Kauf Ihres Buches eine lohnenswerte Investition war. Da zu meinem Freundeskreis mehrere Selbständige zählen, die ähnliche Probleme haben, werde ich Ihr Buch Wärmstens weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Frank E.

Hallo Herr Rademacher,

ich habe Ihr Buch gelesen und viele Anregungen erhalten.

Ich würde es gerne in größeren Stückzahlen "unter’s Volk" bringen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Besteht hieran prinzipiell Interesse? Zu welchem Preis wäre das Buch bei welchen Abnahmemengen zu erwerben??

Mit freundlichen Grüßen

G. B.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Ihr Buch hat mich sehr beeindruckt. Es ist wahrlich von einem Praktiker geschrieben.

Ergänzende Frage:

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Kann man während eines laufenden Insolvenzverfahrens schon parallel mit den Banken Vergleichsverhandlungen führen?

1.) als Gesellschafter einer GmbH ?

2.) als Bürge für die Schulden der GmbH?

Ist es sinnvoll, zur Vermeidung einer eidesstattlichen Versicherung freiwillig Selbstauskünfte zu erteilen?

Antwort erbeten über Internetadresse.

Bitte um Zusendung eines weiteren Buches per Nachnahme an folgende Adresse: ...

Vielen Dank und freundliche Grüße

Joachim H./Mainburg

Hallo Herr Rademacher

...

Sollte die Ihrerseits angesprochene Visitenkarte, nämlich Ihr 80 Seiten umfassender Lehrgang identisch mit dem Inhalt der CD-Rom "Schlüssel des Erfolgs" sein, so bedanke ich mich artig für Ihr Angebot.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich habe diesen soeben mit großem Interesse durchgearbeitet. Er gab mir sozusagen den Kick für mein im Kopf fertiges Unternehmenskonzept wieder - vor dem Hintergrund meiner Scheidung, Boykott der eigenen Familie aus religiösen Gründen, etc. Beim Start einer unternehmerischen Selbständigkeit entstandene desolaten Finanzsituation, hatte ich das Konzept erst einmal zurückgestellt, nunmehr möchte ich es trotz aller widrigen Umstände unbedingt umsetzen.

...

Mit "Die Macht des Schuldners" konnte ich bereits einen ersten Erfolg verzeichnen. Mit einem 30%-igen Vergleich bin ich zwar noch Lichtjahre von Ihnen entfernt, aber es war ein erster Anfang und ich übe ja noch.

mfg

Ulrich G.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Bitte um Zusendung des Buches „Die Macht des Schuldners“.

1 Exemplar habe ich schon.

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Sch.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" mit großem Interesse gelesen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Leider mussten wir feststellen, dass auf Ihrer Homepage nur Bücher zu erwerben sind.

Da wir an einem persönlichen Termin mit Herrn Wolfgang Rademacher interessiert sind, würden wir uns über eine Antwort von Ihnen sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. N. W.

Hallo Herr Rademacher,

habe mit großer Aufmerksamkeit Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen.

Bitte beantworten Sie mir eine Frage:

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Kann ich auch Einnahmen aus selbständiger Arbeit in einen e.V. übertragen? Wenn ja, muß ich diese auch versteuern? Für Ihre Beantwortung wäre ich Ihnen sehr verbunden.

M.f.G.

Siegfried J.

schlage in die gleiche Kerbe, macht Spaß zu lesen!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Hallo Herr Rademacher,

nun habe ich Ihr Buch durchgelesen. Mein Mann wird es auch noch lesen und dann geht es "ab die Post". Wir haben da eine sehr eklatante Sache mit einer österreichischen Bank. Auf jeden Fall entwickelt sich die Sache für uns zu einem angenehmen Spiel.

Rolf K.

Mein Mann "sieht wieder Land", hat jetzt neuen Mut geschöpft und die Hoffnung, dass alles zu einem Guten gewendet wird.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Den letzten Part in Ihrem Buch, wo Sie über das Sparen sprechen, kann ich total nachvollziehen. Auch wir denken so, auch wir reduzieren, wo wir können um unsere Schulden zu tilgen, nur jetzt geht es mit Methode viel schneller.

Einem Freund, der sich in 3 Mio. Schulden total verstrickt hat, habe ich Ihr Buch empfohlen. Auch er wird es anwenden. Schön schön, Sie haben uns sehr geholfen. Danke.

Heribert und Monika N.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und hoffen, daß es Ihnen gut gehen möge.

Ihr Buch hat uns nicht nur angesprochen, sondern begeistert. Sie werden damit sicherlich vielen Menschen helfen können.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Wir sind ein Institut, daß sich seit 22 Jahren mit Kommunikation, Motivation und Führung beschäftigt. Aus den Erfahrungen mit Seminarteilnehmern und Unternehmern haben wir das Seminar "Erfolg und finanzielle Freiheit" entwickelt und in das Programm aufgenommen. In diesem Zusammenhang stießen wir auch auf Ihr Buch.

Unser Anliegen: Inwieweit können wir aus Ihrem Erfahrungsschatz in unseren Seminaren zitieren und Sie dabei als Autor nennen bzw. Ihr Buch auf Kommissionsbasis auslegen und empfehlen? Wir könnten uns auch vorstellen, Sie als Gastreferenten zu einem Seminar einzuladen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden, am besten unter: …

Udo M. und Walter K.

Hallo Herr Rademacher,

ich wollte über das Internet Ihr Buch bestellen "Geheimnisse des Geldmachens", aber ich weiß nicht, wie das geht. Jedenfalls finde ich keinen Hinweis für eine Bestellung. Die "Macht des Schuldners" haben wir schon.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Bitte senden Sie uns das Buch an die folgende Anschrift (müssten Sie noch haben) Heribert und Monika N. ... zu.

Ich hoffe, dass es so funktioniert.

So langsam entwickeln wir uns zu echten Fans von Ihnen (hihi) oder besser zu Fans des Wissen, das Sie uns mit Ihrer Technologie an die Hand geben. Ich habe schon so manchem Ihr Buch empfohlen um ihm/ihr zu helfen. Da kommen ja Reaktionen hoch, sag ich Ihnen! Ist ja auch egal, wer sich helfen lassen will oder nach einem Ausweg sucht, der bestellt sich ihr Buch.

Liebe Grüße

Monika N.

Lieber Herr Rademacher,

Hiermit möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen. Obwohl mir die 100,- DM weh taten, bestellte ich mir das Buch „Die Macht des Schuldners“.

Heute bin ich glücklich darüber, denn vor sehr langer Zeit schon habe ich die ersten Tipps und Vorgehensweisen übernommen, die mir sehr weitergeholfen haben.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

In diesem Buch steht in etwa mein finanzielles Leben beschrieben.

Ich verbannte es aus meinem Kopf, weil ich nie wieder mit diesen Schwierigkeiten leben wollte.

Durch eine Lebensveränderung kam ich schließlich wieder in so eine Situation. Umso angenehmer fand ich das Buch, da mir die Worte so vertraut waren.

Da ich in beruflichem Umbruch bin, interessiere ich mich auch für das andere Buch „Geheimnisse des Geldmachens“.

Ich hege eine große Hoffnung, auch hier eine entsprechende Idee für mich herauszuziehen.

Bitte senden Sie mir das Buch per Nachnahme.

Ansonsten wünsche ich Ihnen alles Gute und dass Sie vielen Menschen noch die Augen öffnen können.

Mit herzlichen Grüßen

Bettina M.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

von Ihrem Buch „Die Anti-Schulden Methode (Die Macht des Schuldners)“ bin ich sehr begeistert. Auch ich habe seit langer Zeit Schulden und zahle sie mit geringen Beträgen (300,--DM vom Haushaltsgeld) an verschiedene Gläubiger ab.

Brigitte L.

Hallo Herr Rademacher,

mit Ihrem Buch "Die Macht des Schuldners" hat alles angefangen. Mein Mann und ich sind total im Umbruch. die Infos und Hinweise funktionieren erfolgreich. Wir sind noch nicht mit allem fertig, aber mein Mann hilft einem befreundeten Ehepaar, das große Probleme mit der Bank hat.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Es kann gar nicht besser laufen. Wie im Bilderbuch. Was mich am meisten fasziniert, ist der Gesichtspunkt, den man als Schuldner einnimmt. Hervorragend!

So und nun habe ich das Buch "Schnell zu Geld" gelesen. Das Buch ist sehr gut, aber Ihr Heftchen dazu war die Krönung. Ihre Einstellung passt total zu unserer. Das gefällt mir besonders. Nun haben wir uns entschieden, in den Versandhandel einzusteigen bzw. dass mein Mann sein schriftstellerisches Hobby zum Beruf macht. Er will Texter werden. Und - wie sollte es anders sein, schon hatte ich eine Idee, worüber wir schreiben können. Mein Mann kann auch Werbetexte gestalten. Na, nach den hilfreichen Hinweisen kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen. Energie und Bereitschaft genug da.

So, eigentlich wollte ich keinen Roman schreiben ...

Der eigentliche Grund, warum ich mich melde, ist, wir ziehen wieder nach Schleswig-Holstein und wir würden uns doch gern vorher mit Ihnen mal getroffen haben. Vielleicht können wir das noch vor unserem Umzug realisieren. Bitte geben Sie uns 2 Terminvorschläge zum Abstimmen. Jedenfalls freuen wir uns sehr darauf.

Seien Sie herzlichst gegrüßt von

Monika N.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Als ich gestern nach Hause kam, war Ihr Buch da. Herzlichen Dank für die schnelle Lieferung.

Ich bin selbst oft bei vielen Leuten, die Schulden haben. Wahrscheinlich liegt es daran, das es bei uns auch nicht zum Besten steht. Schreiben Sie nur diese Bücher oder beraten Sie auch? Ich habe Ihr Buch schier verschlungen, denn es ist wirklich sehr lebensnah geschrieben und das Leben ist ja bekanntlich am spannendsten.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Oftmals musste ich auch schmunzeln. Nun sind da sehr viele Tipps und Anregungen dabei, die mich schon interessieren. Mein Mann und ich haben zum Beispiel extra wegen seiner Firma Gütertrennung vereinbart, nur sagte uns der "Außendienstmitarbeiter" bei seinem ersten Besuch, dass, wenn es darauf ankommt, dies keine Rolle spielt.

Denn meinem Mann gehört so zu sagen auch nix. Außerdem spukt schon eine ganze Weile die Idee in meinem Kopf herum, die Firma meines Mannes (wenn ich Ihnen die ganze Geschichte erzähle, wird dies ein Roman zusätzlich zu dem Ihren) zu sanieren. Zumal da durch die schlechte Firmenlage nun, wie bei Ihnen beschrieben, auch die private Situation kurz vor dem Bankrott steht. Ich sag’s mal wie es ist. Durch Ihre Anregungen hoch motiviert, möchte ich auch gleich loslegen, gewisse Dinge in die Hand zu nehmen, da mein Mann den ganzen Tag auf dem Bau steht.

Da ich alle finanziellen Vollmachten habe, kann ich da schon einiges in die Wege leiten. (Mein Mann hat ein kleines Bauunternehmen mit 2 Angestellten und ich arbeite bei ihm als Wirtschaftsberaterin in Privathaushalten. Sie werden lachen, und sich fragen, wieso kriegt sie dann den Rest nicht selbst in den Griff?

Bisher konnte ich unsere privaten Dinge noch immer klären durch die 3 R’s. Nur wenn von Seiten meines Mannes kein Geld kommt, kann ich machen, was ich will, es wird doch nicht mehr. Wie gesagt, über die ganze Geschichte würde ich gern einmal mit Ihnen reden.

Ich weiß, Sie werden sagen, Sie können nicht alle Fragen beantworten. Sie haben eine Telefonnr. angegeben. Ich wollte aber erst fragen, ob es recht ist. Ich habe bisher den meisten Erfolg durch reden und zuhören gehabt. Ich habe gute Ratschläge umgesetzt und erreicht was ich wollte.

Wie gesagt, für ein Gespräch wäre ich ihnen sehr verbunden. "Ich kann ihnen jedoch keine Firmenbeteiligung anbieten" - nur als Scherz am Rande.

Mit freundlichen Grüßen

Ute M.

Hallo Herr Rademacher!!

Ich habe bereits Ihr Buch "Die Macht des Schuldners" gelesen und werde es sicher auch anwenden.

Meine Schuldenregulierung habe ich zwar, vor einem halben Jahr, einem Verbraucherinsolvenzbüro übergeben zwecks Herbeiführung eines Vergleichs …

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

… aber außer, das ich ca.1.000 DM im Voraus gezahlt habe und meine 24 Gläubiger von dem Büro erst einmal angeschrieben wurden - zwecks Mitteilung der aktuellen Schuld - ist im ersten halben Jahr nix passiert.

Ich werde die Sache wohl selbst in die Hand nehmen.

Bitte schicken Sie mir noch das Buch Geheimnisse des Geldmachens.

Lothar R.

Hallo, Herr Rademacher,

Danke, dass Sie mir die aktuelle Version von „Mittel gegen Titel“ noch gemailt haben.

Ich sollte am 30.01.15 die EV ablegen. Einen Tag vorher habe ich beim zuständigen Amtsgericht die Erinnerung nach § 766 ZPO abgegeben. Ich habe auf drei Schreiben im Original mir den Eingangstempel geben lassen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

  • 1 Exemplar für das Gericht,
  • 1 Exemplar für mich und
  • 1 Exemplar für den GV.

Am nächsten Tag ich wieder hin zum Amtsgericht in das Zimmer des GV. Ich war ja geladen. Er begrüßte mich wie immer sehr freundlich. Schließlich kennen wir uns schon lange und haben so die eine und andere Schlacht geschlagen. Er wollte gerade loslegen, da legte ich ihm sein Exemplar hin. Vollkommen verdutztes Gesicht, Unsicherheit bei ihm und dann platzte er heraus. Wow, geil, Herr Sch....., sie sind der erste seit Einführung des Gesetzes der das bei mir anwendet. Wir haben uns dann wie alte Freunde verabschiedet und er drückt mir die Daumen, dass ich meinen Weg (quasi Ihren Weg, Herr Rademacher) der Schuldenreduzierung schaffe.

So und jetzt „bewaffne“ ich mich mit Ihren bestellten Büchern, arbeite die durch und erreiche mein Ziel der Schuldenreduzierung ohne Anwälte. Denn die meisten von denen wollen nur Gebühren eintreiben.

LG und Danke nochmals

Peter Sch.

Guten Tag Herr Rademacher,

vielleicht können Sie sich noch an mich erinnern. Im Jahre 2008 hat mir das Finanzamt das Leben schwer gemacht und einen Insolvenzantrag gegen mich gestellt. Da ich dumm genug war, die Rückstände auszugleichen, war genug Masse da, das Verfahren erst recht zu eröffnen.

Das Schreiben des Finanzamtes haben Sie ja in Ihrem Buch "Mittel gegen Titel" verarbeitet.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Nun bin ich aber doch ein kleiner Querkopf und habe mich nicht so einfach schlachten lassen. Durch geschicktes Manövrieren ist es mir gelungen, keinen eigenen Cent an die "Masse" abführen zu müssen.

Dass der Insolvenzverwalter doch ein bisschen verärgert ist, geht aus seinem letzten Brief hervor.

Während des gesamten ... Verfahrens haben Sie den Umstand, dass ein Insolvenzverfahren über Ihr Vermögen läuft, ignoriert ...

...dass durch die Einlegung vollkommen unsinniger Rechtseingaben und Rechtsmittel das Verfahren des Insolvenzgerichtes ständig behindert wurde.

Das wusste ich natürlich nicht, dass die vom Gesetzgeber vorgesehenen Rechtsmittel "unsinnig" sind, da bedanke ich mich sehr für die lehrreiche Aufklärung.

Ich gehe daran, ein Buch über dieses Verfahren zu schreiben. Zum Einen möchte ich den Leuten, die ein Insolvenzverfahren für sich erwägen, zeigen, wie man da teilweise wirklich der Willkür ausgeliefert ist. Zum Andern kenne ich nun ein paar hilfreiche Tricks, um der Willkür zu begegnen.

Was meinen Sie, ob das Buch Ihre Leser interessieren könnte?*

* Ja, machen! (das Buch schreiben) - Anmerkung des Autors

Gerhard B.

Guten Tag, Herr Rademacher,

habe mir nun MITTEL GEGEN TITEL zugelegt und bin schon begeistert und muss soviel Input erst mal verdauen. Dank Ihres Buches Rettung in der Zangsvollstreckung UND Die BETA BLOCKER Insolvenz welches ich mir vor Jahren bei Ihnen kaufte, weiss ich nun wie ich im Termin zur Abgabe der EV umzugehen haben. Beste Dank. Jetzt gilt es den Stier bei den Hörner zu packen und den PfÜB und die damit verbundene Pfändung loszuwerden.

Christopher G.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

Ihr Buch hat mir gefallen, auch Ihre praxisnahe und verständliche Sprache, gratuliere und wünsche allen insbesondere denen die durch Betrüger in die Schuldenfalle geraten sind einen gelungenen Ausstieg aus diesem schmutzigen System.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

In diesem Fall bin ich nicht Ihrer Meinung, dass man statt einer Auslandsinsolvenz sich besser mit Betrügern einigen sollte. Ich kann Ihnen gern eine haarsträubende Story für Ihr nächstes Buch erzählen.

Dr. M. Schöneberg

Guten Tag Herr Rademacher,

vielen Dank für Ihren Ratgeber "Hohe Schuldenvergleiche über dritte Personen", mit dessen Hilfe wir, seit Jan. 2013, mehr als die Hälfte der Schuldensumme, mit annehmbaren Vergleichssummen, endgültig aus der Welt schaffen konnten.

Michael D.

Heute möchte ich mich für Ihre Ratschläge in Ihrem Buch "Schach dem Gerichtsvollzieher" und persönlichen Telefonaten bedanken. Dadurch konnte ich mich endgültig von meinen Bankschulden in Höhe von 4,2 Mio. Euro befreien. Und zwar mit einer Abstandszahlung von unglaublichen 1.500 Euro!!! Und die Schufaeinträge sind gelöscht!

[Antwort auf Newsletter »Nutzen Sie Gottes Kredit«]

Achim B.

Lieber Herr Rademacher,

Ich arbeite damit (Schach der Schufa) weiter an meiner "Fortbildung", die Infos sind wieder hoch interessant.

Anke N.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

ich habe bei dem gegen mich eingeleiteten Insolvenz Verfahren alles so gemacht wie beschrieben. Das Insolvenzverfahren wurde mangels Masse abgewiesen. Also ein voller Erfolg. Vielen Dank für Ihre super Tipps. [...]

Werner R.

Hallo Herr Rademacher, ein kleines Feedback zu Ihren Strategien.

Nach meiner von Ihnen empfohlenen Hinhaltetaktik hat eine Krankenkasse nach nunmehr 9 Monaten einen gegen mich gerichteten Insolvenzantrag einfach zurückgezogen. (Anhang pdf.)

Beste Grüße aus ...

Der niemals aufgebende ...unternehmer

Thomas L.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

inzwischen habe ich den Ratgeber (Die Betablocker Insolvenz) fast vollständig durchgearbeitet. Das Konzept ist prima verständlich und ich denke, gut umsetzbar. [...]

Peter Eckert

Hallo Herr Rademacher,

habe bereits mehrere Ihrer Bücher gelesen und bin begeistert darüber, wie Sie Ihre Herausforderungen meistern. Mit „Mach Pleite und starte durch!“ ist Ihnen ein weiterer Wurf gelungen.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Es ist schön zu wissen, dass es noch Menschen gibt, die in der Lage sind quer zu denken, und nicht in Obrigkeitshörigkeit erstarrt sind. Alle Ihre Bücher sind Hilfestellungen im täglichen Privat- und Berufsleben.

Bin per Zufall im Internet auf Sie aufmerksam geworden. Freue mich schon auf Ihr nächstes Buch.

Mfg

Dipl.-Kfm. Klaus P.

1A. Das ist die Rettung. Das Buch * hat mir sehr geholfen. Danke!!!

[* gemeint ist »Mach Pleite und starte durch«]

Anonym

Sehr geehrter Herr Rademacher,

[...]

P.S. Haben gerade mit wachsender Begeisterung Ihr Buch "Vermögenssicherung durch GBR-Vertrag" gelesen!

Es ist der Hit!

Wolfram & Ricarda Geiszler

Hallo Herr Rademacher,

...habe gerade dieses Werbungsschreiben des Ratgebers "Weiße Weste durch Umzug" gelesen.

Auch ich habe die besagten 1.500 € bezahlt, zwar war ich nicht in Spanien sondern direkt in Österreich aber die Summe ist gleich, da es diese Butterfahrten auf die Insel Mallorca so nicht mehr gibt.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Auch ich habe die besagten 1.500 € bezahlt, zwar war ich nicht in Spanien sondern direkt in Österreich aber die Summe ist gleich, da es diese Butterfahrten auf die Insel Mallorca so nicht mehr gibt.

Wer die Leute mit wundersamen Versprechungen Richtung Schnellinsolvenz anlockt wissen wir Beide genau. Ein selbstherrlicher Prolet, der sich nach Paraguay zurückgezogen hat, habe gerade Ihr Werbungsschreiben des Ratgebers "Weiße Weste durch Umzug" gelesen. Auch ich habe die besagten 1.500 € bezahlt, zwar war ich nicht in Spanien sondern direkt in Österreich aber die Summe ist gleich, da es diese Butterfahrten auf die Insel Mallorca so nicht mehr gibt.

Wer die Leute mit wundersamen Versprechungen Richtung Schnellinsolvenz anlockt wissen wir Beide genau. Ein selbstherrlicher Prolet, der sich nach Paraguay zurückgezogen hat, weil er sich hier nicht mehr sehen lassen kann.

Kurz um wie Sie schreiben. . . . außer Spesen nichts gewesen.

Ich führe seit Jahren, auch Dank Ihrer Ratgeber einen Kampf mit dem Finanzamt. Aber diese Burschen lassen sich auf keinen 5% Vergleich ein wie ich es haben wollte. Die Versprechungen der beiden Herren hörten sich sooo gut an, dass ich diesen Versuch gestartet habe.

Nach diesem Termin in Österreich, wie es laufen soll und auch der zeitliche Raum, da war ich mir nicht mehr so sicher. Aber da man diese 1.500 € im Voraus zahlen muss, war es egal ob gut oder nicht. Das Geld war weg.

Nun ja, wenn man so im nachhinein sich den Weg der Erlösung vor Augen hält und nicht ganz blauäugig im Bereich Schulden ist, kann es nicht funktionieren. Ich und auch andere "Geschädigte" nennen es Betrug.

Hier sollten wenigstens andere Hilfesuchende gewarnt werden.

Wir beraten auch über geeignete rechtliche Schritte gegen diese Leute.

Dieses nur zu Ihrer Information, da ich ein eifriger Leser Ihrer Lektüre bin. weil er sich hier nicht mehr sehen lassen kann.

Kurz um wie Sie schreiben. . . . außer Spesen nichts gewesen.

Ich führe seit Jahren, auch Dank Ihrer Ratgeber einen Kampf mit dem Finanzamt. Aber diese Burschen lassen sich auf keinen 5% Vergleich ein wie ich es haben wollte. Die Versprechungen der beiden Herren hörten sich sooo gut an, dass ich diesen Versuch gestartet habe.

Nach diesem Termin in Österreich, wie es laufen soll und auch der zeitliche Raum, da war ich mir nicht mehr so sicher. Aber da man diese 1. 500 € im Voraus zahlen muss, war es egal ob gut oder nicht. Das Geld war weg.

Nun ja, wenn man so im nachhinein sich den Weg der Erlösung vor Augen hält und nicht ganz blauäugig im Bereich Schulden ist, kann es nicht funktionieren. Ich und auch andere "Geschädigte" nennen es Betrug.

Hier sollten wenigstens andere Hilfesuchende gewarnt werden.

Wir beraten auch über geeignete rechtliche Schritte gegen diese Leute.

Dieses nur zu Ihrer Information, da ich ein eifriger Leser Ihrer Lektüre bin.

Verbleibe ich mit besten Grüssen

Frank R. M.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

seit Jahren lese ich Ihre Informationen, die Sie mir regelmäßig per E-Mail zukommen lassen. Daraufhin habe ich schon mehrere Bücher gekauft.

Das herunterladen per Internet klappt ausgezeichnet. So ist man ganz schnell informiert.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Ich hätte aber nicht gedacht, dass auch ich einmal in eine Situation gerate, die für mich völlig unbekannt war. Da half mir Ihr Buch “Die Macht des Steuerzahlers”.

Durch die vielen Tipps ist das Finanzamt bereit, auf meine Vorschläge einzugehen. Ihr Motto – Niemals aufgeben – trifft auch in diesem Fall zu.

Viele Grüße

Karl P.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

das glaube ich gerne. Ihr Hinweis auf die "technische Aufstellung" im Rahmen von "Weiße Weste durch Umzug" war in dieser Form selbst für mich neu - und das, obwohl ich mich seit rund 30 Jahren mit dem FA befasse.

Man lernt eben nie aus.

Auf gutes Netzwerken.

Beste Grüße nach Selm,

Mathias Paul Weber

Guten Abend, Herr Rademacher!

Herzlichen Dank für das offene Gespräch und für Ihre Ratschläge. Es ist wirklich blöd von mir, dass ich die Empfehlungen, die Sie in Ihren Büchern geben, nicht rechtzeitig umgesetzt habe. Das soll mir nicht wieder vorkommen!

Volker K.

Lieber Herr Rademacher,

es hat geklappt, ich habe die Hälfte der Säumniszuschläge erlassen bekommen!

Angehängt finden Sie das Schreiben. (Es kam leider extrem verzögert zu mir, da mein Bruder die Annahme des Schreibens verweigert hatte.) Werde das jetzt bezahlen, weil ich einen besseren Deal nicht mehr rausholen kann.

Vielen Dank für Ihre supertolle Unterstützung über die dreieinhalb Jahre, sowohl moralisch als auch mit Infos!

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Fazit:

  1. Die vom Finanzamt angestrebte Insolvenz gegen mich abgeschmettert + die Kosten dafür dem Finanzamt zugeschustert.
  2. Zahlung der rückständigen Steuern nach meinem eigenen, zu bewältigenden Zeitplan (rund 12.000 Euro in Etappen von 2012 bis 2015)
  3. Erlass von 50 Prozent der Säumniszuschläge von rund 6.000 auf rund 3.000 Euro.
  4. GbRs gegründet, damit ich meine Einnahmen schütze.
  5. Fast alle Ihre Bücher studiert und gelernt, wie ich meine Einnahmen verteidige und mit Ämtern angemessen umgehe.
  6. Meinen Wohnsitz in D aufgegeben.
  7. Zwei Jobs gleichzeitig gestartet, damit ich regelmäßige Einnahmen habe. Jetzt kommt der nächste Schritt, der Relaunch der Website, damit ich meine Medientrainings in Angriff nehmen kann. Er soll noch dieses Jahr erfolgen.

Viele Grüße und einen schönen Abend

Anke N.

Hallo Herr Rademacher,

Mit Ihrer Hilfe aus dem Buch »Rettung in der Zwangsversteigerung« ist es mir bisher gelungen, unser Zwangsversteigerungsverfahren bereits um 27 Monate zu strecken. Vielen Dank dafür

Olaf W.

Guten Tag Herr Rademacher,

ich habe Ihre Sendung „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ am Freitag erhalten und gleich das Wochenende darin gelesen und natürlich gleich meinen ersten Antrag geschrieben. Nun möchte ich noch die Ausgabe „Mach Pleite und starte durch“ bestellen.

Mit freundlichen Grüssen

[vor dem Termin bei der Gerichtsvollzieherin – Anm. des Autors]

Erika G.

Sehr geehrter Herr Rademacher,

über den Ausgang meines Besuches bei der Gerichtsvollzieherin, zwecks Abgabe der eidesstattlichen Versicherung muss ich Ihnen unbedingt folgendes berichten:

Nachdem ich mir das Werk „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ verinnerlicht hatte, habe ich so wie Sie es beschrieben hatten, den Antrag gestellt und ging damit zu meinem Termin zur Abgabe der eidesstattliche Versicherung. Ich hatte zwar immer noch gemischte Gefühle, dennoch war ich mit dem Wissen des Buches aufgerichtet und habe der Anleitung voll vertraut.

Zeigen Sie mit der Maus hierhin, um den Text vollständig anzuzeigen …

Was ich allerdings, nachdem ich den Antrag der Gerichtsvollzieherin übergeben habe, erleben durfte, war sensationell. Denn diese Frau hatte regelrecht nach Luft geholt und man hatte Ihr angemerkt, dass Sie sich bemühte schön langsam ihre Fassung wieder zu gewinnen. Mit der Zeit kam doch ein freundliches schmunzeln über Ihre Lippen und sie hat mir dann den Antrag ohne großartige Fragen protokolliert.

Vielen Dank Herr Rademacher, das Buch war wirklich das Geld wert und hat mir geholfen. Ich habe mir gleich noch ein weiteres Buch bestellt und kann Sie nur Jeden wärmstens weiter empfehlen. Gut, dass es überhaupt so eine tolle Hilfestellung gibt, denn von einem Anwalt könnte man das nicht erwarten, denn für diese Art von Verteidigung sind sich diese Herren viel zu schade.

[nach dem Termin bei der Gerichtsvollzieherin – Anm. des Autors]

Erika G.

Hallo Herr Rademacher,

habe Ihr Buch „Rettung in der Zwangsvollstreckung“ erhalten, vielen Dank! Habe es in einer Nacht durchgelesen, da ich dringend viele Info brauchte, sehe jetzt vieles klarer, Druck ist nicht mehr so stark. Muss natürlich alles noch mal lesen!

Es grüßt herzlich

M. W.

Weitere interessante Informationen