Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

»Lass nicht zu, dass Menschen, die so wenig für dich tun, soviel von dir, deine Gedanken und Gefühlen beanspruchen.«

Audio-Informationen

Gläubiger, Insolvenzverwalter, Einnahmen behalten, Lebensqualität

»Finanzielle Freiheit trotz Insolvenz«: Gläubiger, Insolvenzverwalter, Einnahmen behalten, Lebensqualität

Wenn Sie mich und meine Ratgeber ein bisschen kennen, dann kennen Sie auch mein Credo: Insolvenz ist Mist!

Und bei dieser Einstellung bleibe ich auch. Auch wenn hirnrissige Schuldenberater Ihnen die Insolvenz mit Engelszungen schönreden, so ist sie alles andere als ein Zuckerschlecken. Glauben Sie mir das.

Denn sobald Sie in der Wohlverhaltensphase stecken, müssen Sie sieben verdammt lange Jahre so gut wie jeden Euro, den Sie verdienen, an Ihren Insolvenztreuhänder abgeben. Sieben lange Jahre lang müssen Sie erleben, dass Ihre Geschäfte vielleicht sogar ganz fantastisch brummen – aber Sie persönlich überhaupt nichts davon haben. Denn alles, was über Ihre Pfändungsfreigrenze hinausgeht, landet unweigerlich in den Klauen der Insolvenzverwalter.

Deswegen rate ich jedem: Vermeiden Sie die Insolvenz, wenn es irgendwie geht.

Geben Sie Ihrem Gläubiger oder Ihrem Insolvenzverwalter keine Chance, Sie finanziell auszubeuten

Was aber, wenn mein Ratschlag zu spät kommt? Es gibt ja Leute, die wirklich so naiv sind, der staatlichen Schuldenberatung zu trauen. Und die dann plötzlich in der knallharten Realität aufwachen und feststellen: Verdammt noch mal, jetzt bleibt mir für die nächsten sieben Jahre zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel!

Was also, wenn das Kind schon in den Brunnen der Insolvenz gefallen ist?

Dann empfehle ich Ihnen einen ganz speziellen Ratgeber. Verfasst wurde er ausnahmsweise mal nicht von mir, sondern von Dieter Büge. Der verdient sein Geld als Insolvenzberater. Und Dieter Büge hat einen völlig legalen, nahezu unbekannten Dreh gefunden, wie Sie bis zu 80 % Ihrer Einnahmen nach wie vor behalten können – mitten in der Wohlverhaltensphase!

Ja, Sie lesen richtig: Bis zu 80 % Ihrer Einnahmen bleiben in Ihrer Kasse. Selbst wenn diese Einnahmen besonders hoch ausfallen und Sie vielleicht schon jahrelang in der Wohlverhaltensphase darben.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Einnahmen und damit auch Ihre Lebensqualität behalten können

Lassen Sie sich von Dieter Büge zeigen, was Sie tun müssen, um das Joch der Insolvenz-Knechtschaft abzuschütteln. Das Verfahren selbst ist gar nicht so schwer und verlangt wieder Jurakenntnisse noch einen gesonderten Rechtsbeistand. Allerdings müssen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Sie in diesem Ratgeber finden, exakt folgen.

Übrigens, dieses Verfahren ist absolut legal. Und was noch besser ist: Ihr Insolvenztreuhänder kann überhaupt nichts dagegen machen. Vorausgesetzt, Sie machen exakt das, was Dieter Büge Ihnen in seinem Buch vorschlägt – dann muss die Gegenseite zähneknirschend dieser Vereinbarung zustimmen.

Rechenbeispiel gefällig?

Angenommen, Sie müssen bislang Monat für Monat 2.000 € an Ihren Insolvenztreuhänder abgeben. Dann könnte sich dieser Betrag schon in wenigen Tagen auf vergleichsweise lächerliche 250 € reduzieren. Das ist genau acht Mal weniger!

Autor:Dieter Büge
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-63-4

Weitere interessante Informationen