Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

29.08.2013

Du nimmst Dir immer Deine Rabatte …

Du nimmst Dir immer Deine Rabatte … mit »Reich durch Vergleich«

… stellte mal ein guter Freund von mir fest, ein Videothekenbesitzer, der in der Zwischenzeit leider verstorben ist. »Mal am Anfang, mal in der Mitte oder zum Schluss einer Geschäftsbeziehung. Und vor allem immer dann, wenn Deine Geschäftspartner versuchen, Dich übers Ohr zu hauen.« 

Mehr als einmal hat er das gesagt. Und immer musste ich grinsen. Offen gestanden: Er selbst hat mein Rabatt-System namens »Reich durch Vergleich« selber in Anspruch nehmen müssen. Sogar zwei Mal!

Er ließ sich nämlich in der Ex-DDR eine Waschstraße bauen. Eingeseift wurde er dabei erst mal selbst. Denn der beauftragte Bauunternehmer hatte vor allem eines gebaut: Mist. Und er wollte meinen Freund überdies mit knapp 110.000 € über den Löffel barbieren. Mehr noch, ein ebenfalls angeheuerter Pflasterbetrieb versuchte diese linke Tour bei einer Summe von 80.000 €. Mein Freund wusste sich keinen Rat. Wie sollte er dieses Pfusch-Problem in den Griff bekommen? Es ging immerhin um insgesamt 190.000 €, die die beiden Unternehmen an Reklamationen produziert hatten. Mein Freund hatte zwar das Geld. Doch sich von diesen Abzockerfürsten über den Tisch ziehen lassen??? Nein, niemals!

Ich empfahl ihm die Methoden, Systeme und Praktiken aus meiner Spezial-Publikation »Reich durch Vergleich«. Entschlossen sind wir also mit seinem Porsche in die neuen Bundesländer gedüst – zu seiner verkorksten Waschstraße. Und als wir zurückkamen,

  • war mein Freund um knapp 140.000 € reicher 
  • hatten wir nur 6 Stunden Vergleichsgespräche beim Bauunternehmer benötigt
  • war die Forderungssumme dieses Pfuschwerkers auf 50.000 € zusammengesackt
  • musste sich der Pflasterer nach dreistündiger »Kopfwäsche« mit null € zufrieden geben
  • hatten wir das alles durch Vergleichsgespräche à la »Reich durch Vergleich« erzielt

Übrigens, der Pflaster-Flickschuster regelte die mangelhaft verlegten Pflastersteine über die Produkthaftung seines Lieferanten. 

Haben Sie Geld zu verschenken, lieber Leser? Dann brauchen Sie das Wissen aus »Reich durch Vergleich« auf gar keinen Fall.

Ach? Sie sind nicht Mutter Theresa?

Nun, dann sollten Sie alle legalen Vergleichs-Register ziehen: bei diesen linken Vögeln, die versuchen, Sie schei…freundlich, nett und heimtückisch grinsend aufs Kreuz zu legen. Beschaffen Sie sich die Informationen auf jeden Fall. Denn wie sagte ein sehr vermögender Mensch, als er danach gefragt wurde, wie er zu seinem Kapital gekommen ist: »Ich habe mein Geld vom Nichtausgeben.«

Denn dieser Geld-Magnet läuft zur Hochform auf, wenn er Abzocker mit ihren eigenen Waffen schlägt: Auf die gleiche freundliche und nette Art, flankiert von einem tiefgründigen Hohnlächeln, zieht er Gelegenheits-Schröpfern das finanzielle Fell ab. Über clevere Vergleiche! Er lässt sich eben nicht die Wurst vom Brot nehmen. Schon gar nicht von denen, die ihn hereinlegen wollen.

Aber: Richtig reklamieren muss gelernt sein. Vergleiche zu schließen auch. Und in meinem Ratgeber »Reich durch Vergleich« erfahren Sie Techniken, die Ihnen helfen, damit Sie Ihr schwer verdientes Geld nicht aus dem Fenster schmeißen. Und sich dazu den Ärger ersparen.

Praktizieren Sie ein Wirtschaftssystem der pfiffigen Art, bei dem Sie Ihre Rabatte nehmen können. Am Anfang. In der Mitte. Oder zum Schluss. Ganz, wie Sie wollen. Sie werden sich dann schon fast darüber freuen, dass man Sie betuppen will. Denn unterm Strich münzen Sie das zu Ihrem Vorteil um.

Nur mit dem Wissen aus »Reich durch Vergleich« erfahren Sie, wie Sie sich mit dieser Sondertaktik vor Halsabschneidern schützen können.

Doch beeilen Sie sich. Ihre Zeit läuft …

Lieber Leser

Haben Sie nicht genug Geld? Dann schließen Sie nicht genug Vergleiche!

Sorgen Sie dafür, dass Sie einen Igel in der Tasche haben, sobald Nepper, Schlepper und Bauernfänger dort ungeniert reinlangen wollen. Sparen Sie durch Vergleiche Stress und Geld. Viel, viel Geld übrigens!

  • Produkte und Dienstleistungen billiger bekommen? Kostenlos, wenn’s geht? Der Vergleich macht’s möglich!
  • Lassen Sie unverfrorene Link-Fische am ausgestreckten Arm verhungern! Mit diesem Insider-Wissen lösen Sie Ihre Schulden und überhöhte Abgaben fast in Luft auf.
  • Machen Sie es keineswegs wie unsere Politiker! Verschwenden Sie also nicht länger Geld! Werden Sie lieber »Reich durch Vergleich«! 

Kennen Sie die ergiebigste Geldquelle der Welt? Ganz einfach, stopfen Sie alle Löcher, durch die es unnütz versickert. Und der Stopfen heißt in diesem Fall »Vergleich«.

Aber leichter gesagt als verglichen. Wie stellt man das an – clevere Vergleiche aushandeln? Tja, das bringt Ihnen niemand bei. Bis auf dieser eine Ratgeber hier: »Reich durch Vergleich«.

Lassen Sie sich die Augen öffnen für geldwerte Vergleichsmöglichkeiten …

  • Man hat Ihnen Gold versprochen, aber nur Blech geliefert? Dann bezahlen Sie bittschön nur den Blechpreis – keinen Cent mehr. Murks können Sie nämlich jederzeit anfechten, auch noch später. Der Zauberstab namens Vergleich bringt Ihnen dabei Nachlässe und Gratisleistungen ein. Und zwar nicht zu knapp. Gegen diese Argumente haben sogar notorische Beutelschneider keine Chance!
  • Entdecken Sie die Erfolgsstrategien, mit denen die Finanzgenies dieser Welt lukrative Vergleiche für sich herausholen. Das »gemeine Volk« bekommt davon normalerweise niemals Wind. Diese Mauer des Schweigens durchbricht dieses Buch.
  • Ebbe in Ihrer Kasse? Aber zugleich eine Flut von Ausgaben? Machen Sie Kleinholz aus Schulden und Geldfressern. Und schrauben Sie zugleich Ihre Lebensqualität drastisch nach oben. Wie bitte? Geht nicht? Geht doch! Vorausgesetzt, Sie nutzen das Know-how aus »Reich durch Vergleich«.

 »Reich durch Vergleich« lautet der Leitsatz so gut wie aller Menschen, die Millionen auf dem Konto haben – und sie dort tunlichst behalten. Sie müssen es nur nachmachen; anfangs eben im Kleinen. Denn das Vermögensaufbau-Prinzip bleibt bei allen Geldsummen das Gleiche: Sparen, wo es nur geht!

Alle Hilfsmittel, die im Buch beschrieben werden, bekommen Sie kostenlos auf CD-ROM oder mit dem Download-Paket. So können Sie, lieber Leser, ohne Zeitverlust damit anfangen, einen cleveren Vergleich nach dem anderen abzuschließen.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, 241 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-42-9

Weitere interessante Informationen