Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

22.08.2013

Keine Angst vor Vollstreckungstiteln mehr

Keine Angst vor Vollstreckungstiteln mehr durch »Mittel gegen Titel«

Ja, ja, wer die Hosen voller hat als das Herz, der steht sich selbst im Weg. Dann haben Sie keinen Blick mehr für die vielen Möglichkeiten, die Zwangsvollstreckung abzuwehren. Aber gerade in dieser Bredouille hilft Ihnen nur eins: ein klarer Kopf. Und die Fähigkeit, sich beim Lösen Ihres Zwangsvollstreckungs-Problems nicht von Ihren Angstgefühlen (ab-)lenken zu lassen.

Also, damit bei Ihnen erst gar keine Existenzangst aufkommt – diese klare Ansage: Ja, Sie haben bei einer Zwangsvollstreckung als Schuldner das Recht:

  • die Zwangsvollstreckung solange herauszuzögern, bis Sie das finanzielle Problem durch Bezahlung lösen können
  • die formaljuristischen Möglichkeiten im Zwangsvollstreckungsverfahren voll und ganz zu nutzen – zu Ihrem Vorteil! Im Extremfall heißt das: Sie müssen die Vermögensauskunft oder eidesstattliche Versicherung keinesfalls sofort abgeben. Sondern können sich eine üppige Galgenfrist verschaffen, in der Sie Ihre Probleme beseitigen können!
  • alle, aber auch wirklich alle Wege und Mittel auszuschöpfen, die Ihnen der Gesetzgeber zugesteht. So können Sie die Pfändung Ihres Hab und Guts zuverlässig vermeiden.
  • sich alle anderen Optionen zunutze zu machen, die im Gesetzbuch stehen. Niemand kann Ihnen verbieten, diese cleveren Schachzüge zur Abwehr der Zwangsvollstreckung flexibel einzusetzen.

Der Tag wird kommen. Todsicher. Dann steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür. Und der erlassene Vollstreckungstitel wird eingefordert bzw. vollstreckt. Was aber machen die meisten Schuldner bis dahin? Sie stecken den Kopf in den Sand. Und scheuen jeden Kontakt mit Gläubigern und deren Erfüllungsgehilfen: Vollstreckungsbeamte etwa oder Zwangsvollstreckungsgerichte.

Dabei ist Holland in Not. Immer dann, wenn in dieser prekären Situation der Kuckuckskleber quasi schon den Finger auf den Klingelknopf legt. Spätestens jetzt durchfährt es Sie als Schuldner wie ein glühendes Schwert: »Was soll ich denn nur tun?« Wie ein ebenso heißes Eisen fühlen sich die zugestellten Unterlagen in Ihrer Hand an. Sie wissen schon – diese amtlichen Briefumschläge in giftigem Schwefelgelb. Jetzt stehen Sie wie der Ochs vorm Berg: »Wie kriege ich jetzt denn bloß den Kopf aus der Zwangsvollstreckungsschlinge?«

Dabei liegt die Lösung doch so nah. In meinem Buch »Mittel gegen Titel« steht geschrieben, wie Sie sich aus dieser Situation clever befreien können: haarklein, in leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sie müssen dieses Wissen nur aufnehmen und anwenden. Das schaffen Sie! Völlig ohne juristische Spezialkenntnisse! Und Sie werden erleichtert sehen, dass sogar bei einer Zwangsvollstreckung nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wurde.

Wahrscheinlich geht es Ihnen wie den meisten Schuldnern: Sie haben keinen blassen Schimmer, welch gut bestücktes Arsenal an legalen Abwehrwaffen Sie gegen die Zwangsvollstreckung einsetzen können. Dabei sollten Sie unbedingt eine Lösung anstreben. Aber diese Lösung darf auf keinen Fall bedeuten, dass Sie sich durch Pfändungsmaßnahmen des Gerichtsvollziehers finanziell abschlachten lassen. Gerade in dieser Situation wird Ihnen mein Buch »Mittel gegen Titel« wie ein guter Freund zur Seite stehen. Es wird Ihnen das Patentrezept für Ihr Schuldenproblem in die Hände legen.

Wenn Sie erst über diese zuverlässig wirkenden Abwehr-Maßnahmen Bescheid wissen, werden Sie garantiert vor keinem Gläubiger mehr davonlaufen. Auch auf Gerichtsvollzieher oder Zwangsvollstreckungsverfahren reagieren Sie nicht länger mit lähmender Angst. Vielmehr nehmen Sie beherzt Ihr Schulden- bzw. Zwangsvollstreckungsproblem in die eigene Hand. Sie entwickeln gemeinsam (!) mit Gläubiger oder Gerichtsvollzieher eine gangbare, bezahlbare Lösung. Sie schaffen Ihre Schulden aus der Welt.

Und dank meines Ratgebers »Mittel gegen Titel« sind Ihre Hosen nicht länger voller als Ihr Herz. Die Lösung Ihrer Zwangsvollstreckungsaufgaben liegt ganz nah!

Lieber Leser

Entdecken Sie die flexible Art, der Zwangsvollstreckung zu entkommen!

  • Drohen Ihre Gläubiger mit Zwangsvollstreckung? Haben Ihre Gegner einen gerichtlichen Titel gegen Sie in der Hand? Ruhig Blut! Als Schuldner haben Sie Dutzende von Möglichkeiten, dem Tod durch Zwangsvollstreckung von der Schippe zu springen.
  • Hebeln Sie die Zwangsvollstreckung aus. Schlagen Sie zurück – flexibel und unerwartet. Beweisen Sie der Gegenseite, dass Sie nicht alles kampflos über sich ergehen lassen. 
  • Zwangsvollstreckung – das bedeutet auch immer: Pfändungen bedrohen Ihr Konto, Ihr Gehalt, Ihren Lohn, Ihre Einkommensquellen. Ziehen Sie hier eine unüberwindliche Brandmauer hoch. 
  • Der Insolvenzverwalter hat Sie schon ins Joch gespannt? Dann machen Sie endlich Schluss mit dieser Knechtschaft. Ich zeige Ihnen, wie Sie diesem Sklaventreiber legal entkommen.

»Zwangsvollstreckung«. Schon der Name macht Angst. Ist es nicht so?

Pure Absicht! Die Furcht soll Sie lähmen – damit Ihre Gegner leichtes Spiel mit Ihnen haben. Die schlimmste Waffe Ihres Gläubigers ist die Angst, die in Ihnen aufkeimt. Wenn Sie diese Angst überwinden, steht Ihr Gegner praktisch waffenlos da.

Denn Sie können die Zwangsvollstreckung bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag auf Eis legen. Sie müssen nur wissen, wie das geht. Und wenn Ihre Gegner merken, dass mit Ihnen nicht gut Kirschenessen ist – dann haben Sie gewonnen. Dann werden Ihre Gläubiger regelrecht erleichtert sein, wenn Sie denen einen außergerichtlichen Vergleich vorschlagen. Und glauben Sie mir: Dieser Vergleich wird nach Ihren Vorstellungen geschlossen!

Warum ich mir da so sicher bin? Weil die Methoden gegen die Zwangsvollstreckung funktionieren – mit der verlässlichen Präzision eines OP-Lasers. Ja, Deutschland ist geradezu ein Paradies der Abwehrmöglichkeiten gegen die Zwangsvollstreckung. Ein Paradies allerdings, dessen Zugang nur die wirklich Eingeweihten kennen. Schon in ein paar Minuten können auch Sie zu diesem Insider-Zirkel gehören.

Mein Ratgeber …

  • ist extrem leicht verständlich
  • setzt keine Jura-Kenntnisse voraus
  • bietet legale Auswege
  • funktioniert hundertprozentig
  • wirkt sogar gegen Insolvenzverwalter

Auf CD-ROM oder im Downloadpaket finden Sie alle Werkzeuge, die im Ratgeber empfohlen werden. So können Sie, lieber Leser, rechtzeitig gegensteuern. Sogar dann, wenn die Zwangsvollstreckung schon weit fortgeschritten ist.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 29 x 21 cm, 251 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-52-8

Weitere interessante Informationen