Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

15.08.2013

20 % auf alles, außer …

Rademacher TVVideo starten>

20 % auf alles, außer … mit »Mach Pleite und starte durch«

… auf Artikel mit Stecker. Und laut einer populären Actionheld-Veralberung war Chuck Norris der einzige Mensch der Welt, der 20 % auch noch auf Tiernahrung bekam. Kennen Sie diese Kult-Werbung noch? Tja, die können Sie jetzt nur noch als nostalgische Rückschau auf YouTube genießen. Denn mit seinen ständigen Rabattaktionen ist der Baumarktgigant Praktiker praktisch mit System in die Pleite bzw. Insolvenz geschlittert. Und das Kuriose daran: Bis zum bitteren Ende namens »Insolvenz« wurde sehenden Auges mit diesem Genickbrecher namens 20 % Rabatt geworben. Ganz aggressiv. Aber auch ganz PRAKTISCH? Schließlich zerlegen die Insolvenzverwalter nun das wirtschaftlich noch verwertbare Fleisch dieses eingegangenen Unternehmensriesen. Eben so, wie das in Deutschland bei einer Insolvenz üblich ist.

Steht auch Ihnen das Wasser bis zum Hals, weil es am Geld fehlt? Oder haben Sie die erste nach Insolvenz schmeckende Welle schon geschluckt? Können Sie Ihre aktuellen und liegengelassenen Rechnungen kaum noch aus dem laufenden Geschäft bezahlen? Dann wird es Zeit, dass Sie Ihre Ansichten ändern. Und dass Sie wirtschaftlich und geschäftlich so richtig Gas geben, um neu durchstarten zu können. Oder wollen Sie erst warten, bis der Insolvenzverwalter die finanziellen Filetstücke aus dem Kadaver Ihres Unternehmens herausoperiert?

Sie haben die ersten Anzeichen für eine drohende Insolvenz erkannt? Das Geld auf Ihrem Konto reicht nicht mehr, um Ihre Rechnungen pünktlich zu bezahlen? Dann denken Sie um! Rasch! Erst recht, wenn Sie schon tief in den roten Zahlen und in den finanziellen Schwierigkeiten stecken. Denn das Universal-Werkzeug, um dem Desaster namens Insolvenz zu entkommen, gibt’s weder bei OBI noch bei »Eisenwaren Jupp«. Dieses Werkzeug gibt es nur einmal – und es steckt in Ihrem Kopf; genau zwischen den Ohren. Ja, richtig: Wenn bei Ihnen der Insolvenz-Teufel baumarktgerecht an die Wand gemalt wird, kann Ihnen nur einer helfen: Und das sind Sie selbst. Halt, stopp, nicht ganz: Selbstverständlich brauchen Sie zudem meinen Ratgeber »Mach Pleite und starte durch!« Mit diesen praxisbewährten Strategien können Sie sich aus fast jeder finanziellen Schieflage befreien und der drohenden Insolvenz den Schrecken nehmen.

Sie bekommen hier mein geballtes Praxiswissen zum Thema Insolvenz-Abwehr. Seit 1969 habe ich es mir erworben. Es hat mich seither aus jeder finanziellen, geschäftlichen und wirtschaftlichen Schieflage herausgeholt; Sie brauchen das System nur zu übernehmen. Wenden Sie es unbedingt an, um sich geldlich wieder freizuschwimmen. Sie werden, genauso wie ich, Lösungen und Wege finden, um der Pleite oder Insolvenz zu entgehen. Einfach deshalb, weil Sie dann das nötige Wissen zur Verfügung haben, um Ihren wirtschaftlichen Befreiungsschlag durchzuziehen. 

Was wäre ich froh gewesen, wenn ich dieses ausgebuffte Überlebenssystem aus meinem Ratgeber »Mach Pleite und starte durch« bereits in meinen monetären Katastrophenjahren zur Verfügung gehabt hätte! Ich hätte viele Probleme und Herausforderungen im Schatten der über mir kreisenden Insolvenz-Geier deutlich schneller gelöst. 

Sie dürfen mir glauben: Sobald Sie anfangen, Ihre momentan schwierige Situation gedanklich aus einer anderen Warte zu sehen, werden Sie auch völlig andere Ergebnisse erzielen. Erfolgreichere Ergebnisse. Sie profitieren dann von einem geistigen Naturgesetz, dem kein Mensch auf dieser Welt entkommt. Und dieses Gesetz lautet: Mit dem Gedanken, der Ihnen Ihre Insolvenz-fördernden Schwierigkeiten beschert hat, werden Sie Ihr finanzielles Verhängnis garantiert nicht aus der Welt räumen können. Machen Sie nicht dieselben Dummheiten wie der Praktiker-Baumarkt! Leiern Sie um Himmels Willen keine Rabattaktionen an, wenn das bittere Ende namens Insolvenz bereits absehbar ist.

In der Pleite kommt es nur auf einen Menschen an: Und das ist der Mensch, der vor der Pleite steht. Sie dürfen angesichts der sich nähernden schwarzen Insolvenz-Wolkenwand nie verzweifeln, solange noch ein blauer Fleck am Einkommens-Himmel zu sehen ist! Diese Erleuchtung ist ja wohl der Hornbach-Hammer, oder?

Lieber Leser

Ihnen droht die Insolvenz? Noch ist nicht aller Tage Abend!

  • Droht die Insolvenz bei Ihnen den Stecker zu ziehen? Lassen Sie sich von mir zeigen, wie Sie sich dennoch frische Geldmittel, Aufträge usw. besorgen können, um noch mal die Kurve zu kriegen.
  • Die Insolvenz ist wirklich nicht mehr zu vermeiden? Dann bringen Sie all Ihr Hab und Gut in Ihr ganz privates Fort Knox. Denn für Ihre wirtschaftliche Reinkarnation nach der Pleite brauchen Sie jeden Cent. Lassen Sie also Ihre Gläubiger außen vor.
  • Sie liegen, wirtschaftlich gesehen, bereits 90 Zentimeter unterm Torf? Dann rappeln Sie sich doch einfach wieder auf! Dieses einzigartige Buch zeigt Ihnen, mit welchen Geschäftsmodellen Sie sogar nach einer Insolvenz in alter Frische neu durchstarten können!

Niemand geht gerne in die Insolvenz. Verständlich, dass auch Sie angesichts der drohenden Insolvenz Blut und Wasser schwitzen. Aber sehen Sie es unbedingt auch mal so: Eine Pleite ist wie eine Erlösung. Wenn Sie die Insolvenz richtig einfädeln, bildet sie die perfekte Startrampe für Ihren wirtschaftlichen Neustart. 

Im Moment erschüttert die Pleite der Baumarktkette Praktiker die Republik. Tausende von MitarbeiterInnen stehen demnächst auf der Straße; Abermillionen von Euros versickern im Pleite-Nirwana. Aber die Inhaber selbst? Die sind fein raus. Denn obwohl ihr Karren nicht nur zu 20 %, sondern gleich zu 100 % vor die Insolvenz-Wand gefahren worden ist – vom üppigen Privateigentum wird nur 0 % in Mitleidenschaft gezogen. 

Sie brauchen nicht gleich eine landesweite Baumarkt-Reihe in den Sand zu setzen. Die unschöne Fratze der Insolvenz erschreckt auch Einzelunternehmer oder Chefs von Klein- oder mittelständischen Betrieben. Aber auch wenn’s schwerfällt – wenden Sie den Blick nicht ab. Was sehen Sie? Ja, da schau her – so eine Insolvenz ist ja halb so schlimm. Vorausgesetzt, Sie haben richtig vorgesorgt. 

Ich selbst habe schon eine Firmen-Insolvenz durchgemacht. Zugegeben, es gibt Schöneres. Aber heute stehe ich wirtschaftlich besser da denn je. Pures Glück? Wohl kaum! Nein, ich habe mich vorbereitet, als ich merkte, dass die Insolvenz unvermeidlich war. So, wie man als Passagier eines Flugzeugs kurz vor dem Absturz eine ganz bestimmte Schutzhaltung einnimmt, so können Sie durch professionelle Vorkehrungen auch einen Insolvenz-Crash überleben. Und eins ist gewiss: Was ich konnte, können Sie ebenso!

  • Insolvenz ist kein Schicksal! Auch wenn Sie fürchten, dass bei Ihnen Hopfen und Malz verloren sind, können Sie noch auf wirtschaftliche Unterstützung hoffen. Dieses Buch schenkt Ihnen wieder den freien Blick für die Perspektiven, die Sie trotz Ihrer aktuellen wirtschaftlichen Nahtoderlebnisse noch haben. Gehen Sie niemals, wirklich niemals fatalistisch davon aus, dass Ihre Insolvenz unvermeidlich ist! 
  • Und wenn die Insolvenz dann doch zuschlägt? Soll sie ruhig – Hauptsache, Sie haben Ihre Eigentumsschäfchen im Trockenen. Und zwar an einer Stelle, die kein Gläubiger erreichen kann. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen Mittel und Wege, alles, was Ihnen lieb und teuer ist, vor dem Zugriff anderer zu schützen – mit dem Status »unerreichbar«.
  • Die Insolvenz ist das Ende – des Irrglaubens, nach einer Pleite sei der Ofen für alle Zeiten aus. Irrtum! Sie ahnen ja gar nicht, wie viele Optionen Sie haben, um nach der Insolvenz mit frischen Kräften aufs Neue loszulegen. Dieser Ratgeber präsentiert Ihnen jede Menge Neustartbahnen. Sie müssen Sie nur ansteuern und dem Tower Ihr »Go!« durchgeben!

Die Insolvenz hatte einst auch die Albrecht-Brüder an den Weichteilen gepackt. Sogar zweimal hintereinander. Und? Heute hockt hinter jedem Busch ein ALDI – und die Gründer des Discounters, eben besagte Albrecht-Brüder, haben Milliarden auf dem Konto. Sind Sie immer noch der Meinung, nach einer Insolvenz hätten Sie keine Chance mehr?

Auf CD-ROM oder im Paktset als Download finden Sie alle im Buch beschriebenen Werkzeuge. So können Sie gleich klären, ob Ihnen, lieber Leser, wirklich die Insolvenz droht und Sie einen Neubeginn vorbereiten sollten.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, 243 Seiten mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-18-4

Weitere interessante Informationen