Wichtiger Hinweis! Diese Mitteilungen sollen zu keinen gesetzwidrigen Handlungen auffordern.
Alle Informationen beruhen ausschließlich auf dem Einsatz der gesetzlichen Rechte.
Weitere ergänzende Informationen …

Newsletter-Archiv
< zur Hauptübersicht | < zu 2013

weitere Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011

01.08.2013

Lassen Sie sich nie mehr abstempeln

Rademacher TVVideo starten>

Lassen Sie sich nie mehr abstempeln mit »Nutze Deine Rechte

Es ist nie zu spät, sich zu wehren und clever Einspruch gegen Bescheide einzulegen. Sie brauchen nicht erst 75 Jahre alt zu werden, um sich erstmals darüber zu freuen, dass Sie eigenhändig Ihre Rechte in Anspruch nehmen können.

So rief mich jüngst eine Hausbesitzerin aus Berlin an. Freudig berichtete sie mir von ihrem Erfolg bei den Behörden, weil sie sich im hohen Alter endlich mal gewehrt und Einspruch gegen Bescheide eingelegt hat. So sagte sie mir am Telefon: »Ich musste erst einmal das Buch ›Nutze Deine Rechte‹ lesen, um zu wissen, welche rechtlichen Möglichkeiten ich doch im Leben habe. Ich möchte mich bei Ihnen recht herzlich bedanken, denn mit diesen gesetzlichen Informationen, die Sie extrem verständlich für mich beschrieben haben, habe ich mich gewehrt und Recht bekommen. Früher habe ich nie Einspruch gegen Bescheide eingelegt und alles anstandslos bezahlt. Doch jetzt bekommen die Behörden richtig Spaß mit mir. Ich weiß jetzt nämlich, welche rechtlichen Möglichkeiten ich auch ohne Rechtsanwalt habe.«

Die Behörden sind der alten Dame massiv auf den Leib gerückt und wollten überhöhte städtische Gebühren von ihr haben. Doch sie hat aufgrund meines Buches gewagt, Einspruch gegen Bescheide einzulegen. Und so wurde der übertriebene Gebührenbescheid aufgehoben und erheblich reduziert.

Eins muss ich in meinen telefonischen Gesprächen und in den E-Mails, die ich bekomme, wieder und wieder feststellen: Die meisten Menschen in Deutschland haben immer noch fürchterliche Angst vor Ämtern, Behörden und Gerichten. Einspruch gegen Bescheide einlegen? Nie im Leben! Ob jung oder alt, spielt dabei keine Rolle. Vor allem, wenn sie unerwartete amtliche Post bekommen, stecken deutsche Michel und Michelinen meistens gleich den Kopf in den Sand: »Dagegen kann ich sowieso nichts ausrichten!« Zugegeben, anfangs habe ich auch so gedacht. Damals, als mein Rechtsbewusstsein noch in den Kinderschuhen steckte.

Doch irgendwann wurden mir in Deutschland die Augen geöffnet. Ab da setzte ich mich nach Recht und Gesetz zur Wehr. Ich habe z. B. Einspruch gegen Bescheide eingelegt. Und ich war längst nicht mit allem einverstanden, was Beamte & Co. mir so aufs Auge drücken wollten. Und von Stund an lief der Hase plötzlich ganz anders. Indem ich meine Rechte, die nicht nur mir in unserem Rechtsstaat zustehen, einfach in Anspruch genommen und Einspruch gegen Bescheide eingelegt habe, wurden viele Entscheidungen zu meinen Gunsten abgeändert. Was ich vorher nicht wusste: Es gibt viele rechtliche Mittel und juristische Wege, um sich gegen ungerechtfertigte finanzielle staatliche Ansprüche zu wehren und beispielsweise Einspruch gegen Bescheide einzulegen. Nur – wie man diese Rechte nutzt, das sagt Ihnen keiner. Vor allem kein juristischer Experte.

Doch Sie, lieber Leser, brauchen nicht erst 75 Jahre alt zu werden, um zu erfahren, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können. In meinem Buch »Nutze Deine Rechte« bekommen Sie einen kompletten Einblick in die Möglichkeiten, wo Sie Ihre Rechtsansprüche auch erfolgreich durchsetzen können. In dieser Publikation steckt meine massive 35-jährige Erfahrung im Umgang mit Ämtern, Behörden und Gerichten. Das Lehrgeld, das ich bezahlt habe, brauchen Sie auf keinen Fall mehr auszugeben, um Ihr zustehendes Recht in Anspruch zu nehmen und beispielsweise wirkungsvoll Einspruch gegen Bescheide einzulegen.

Setzen Sie sich ab jetzt souverän mit den staatlichen Institutionen auseinander, wenn man Sie ungerecht behandelt. Das ist einfacher, als Sie glauben. Und nehmen Sie sich das Zitat von Carl von Ossietzky (deutscher Journalist, Schriftsteller und Pazifist) über das Durchsetzen Ihrer Rechte zu Herzen: »Man kann nicht kämpfen, wenn die Hosen voller sind als das Herz.« Und mit meinem Ratgeber »Nutze Deine Rechte« werden Sie dieses Problem auf selbstbewusste Art lösen. Und wenn Sie erst dieses Problem los sind, gibt es auch keine anderen mehr!

Lieber Leser

Einspruch gegen Bescheide einlegen – so einfach wie drei Liter Milch kaufen!

Wussten Sie, dass Ihnen jede Menge Rechte zustehen, wenn Sie in Konfrontation mit Behörden, Amtsstuben, Beamten und anderen Staatsdienern stehen? Das Problem ist nur: Niemand von denen erzählt Ihnen etwas über diese Rechte. Und erst recht erklärt Ihnen kein Staatsdiener, wie Sie Einspruch gegen Bescheide aus seiner Feder einlegen können. Aber das ändert sich jetzt – mit meinem Ratgeber »Nutze Deine Rechte«.

  • In Deutschland haben Amtsträger leider Gottes einen Hang zur Selbstherrlichkeit entwickelt. Aber das müssen Sie sich jetzt nicht länger gefallen lassen. Mit dem Wissen aus diesem Ratgeber können Sie blasierten Beamten ordentlich die Krallen stutzen und souverän Ihren Einspruch gegen Bescheide durchsetzen.
  • Mein Ratgeber hilft Ihnen sogar, Ihre Rechte vor Gericht durchzusetzen. Denn auch hier können Sie Einspruch gegen Bescheide einlegen. Sie können Ihren Anwalt dadurch klar unterstützen. Denn der schafft auch nicht alles im Alleingang. Und zudem gibt es gewisse Bereiche, da ist auch Anwälten das Hemd näher als der Rock. In solchen Fällen hilft nur eins: Sie müssen sich selbst um Ihre Rechte kümmern!
  •  Endlich Schluss mit dem Gefühl der Hilflosigkeit, wenn Sie als Normalbürger Ihre Rechte bei Ämtern durchsetzen müssen. Dank meines Ratgebers wissen Sie endlich, was Sie tun müssen, wenn Sie beispielsweise Einspruch gegen Bescheide des Finanzamtes einlegen wollen.

Dabei setzt dieses Buch absolut keine juristischen Kenntnisse voraus. Um Einspruch gegen Bescheide einlegen zu können, brauchen Sie keinen teuren Anwalt. Wenn Sie dieses Wissen aufsaugen, können Sie Ihre Rechte gegenüber Behörden, Polizisten, Richtern und anderen Beamten souverän durchsetzen. Denn all diese Methoden sind mehrfach in der Praxis erprobt – ich selber habe sie massenhaft angewendet und unzählige Male erfolgreich Einspruch gegen Bescheide eingelegt.

Alle Hilfsmittel, die im Buch beschrieben werden, bekommen Sie kostenlos auf CD-ROM oder mit dem Download-Paket. So können Sie, lieber Leser, ohne Zeitverlust damit anfangen, Ihre Rechte durchzusetzen.

Autor:Wolfgang Rademacher
Ausführung:Gebundenes Buch DIN A4
 Großformat 32 x 22 cm, mit kostenloser CD-ROM
ISBN:978-3-935599-75-7

Weitere interessante Informationen